Spielberichte 2018/19

15.09 FC Trautmannshofen : ASV Neumarkt II 1:2

 

Die Anfangsphase war noch ruhig von beiden Seiten, die erste Möglichkeit der Partie hatte Jonas Werner in der 15min als er einen Freistoß am langen Pfosten nur knapp verpasste. Nach einem Zusammenprall mit Benedikt Mühlbauer war der ASV-Keeper angeschlagen und sah bei einem Fernschuss von Thomas Käsewiether gar nicht gut aus. Der Schuss aus 20m war mehr aus dem Nichts und landete zur überraschenden 1:0 Führung. Kurz darauf mussten die Neumakrter den Torwart wechseln. Danach kam der ASV allerdings sträker ins Spiel und übernahm das Zepter. Erst konnte Steffen Ibler noch einen Ball von der Linie klären, danach war es Anton Kraus der ebenfalls kurz vor der Linie klären konnte. In der 40min war es dann jedoch nicht mehr zu verhindern, ein Fallrückzieher von Babescu erlöste den ASV mit dem verdienten 1:1. Auch in der zweiten Hälfte war der ASV spielbestimmend, der FCT gab jedoch sein Bestes und konnte lange Zeit gut mithalten. In der 69min vollendeten die ASVler einen schönen Spielzug über rechts mit dem 2:1. Mit zwei Lattentreffern hatten die Gäste dann sogar noch Pech nicht höher zu führen. So hatte der FCT immer noch die Chance mit einem Last-Minute-Treffer einen Punkt zu ergattern. Der Ball landete in der Schlussphase auch im Tor der Gäste, doch der Schiedsrichter entschied vorher auf ein Stürmerfoul, sehr zum Unmut der Heimelf. In der Nachspielzeit setzte Johannes Altmann einen Kopfball knapp übers Tor, Patrick Mack scheiterte aus kurzer Distanz am Keeper des ASV. So blieb es beim 2:1 für den ASV, die ordentlich verstärkt mit Spielern aus der ersten Mannschaft waren.

 

 

FCT II : SV Moosbach 4:2 (2:0)

 

Die zweite Mannschaft konnte ihr Spiel gewinnen und sich für die peinliche Absage des SV Moosbach zum Saisonfinale im Juni revanchieren. Nico Kurzendorfer und Sebastian Lang brachten die Heimelf zur Pause mit 2:0 in Führung, danach konnte der SV Moosbach ausgleichen. Dabei haben die Gäste aus Franken sogar einen Elfmeter vergeben, Keeper Jan Winter konnte diesen entschärfen. Sascha Gradl brachte dann mit einer tollen Einzelleistung den FCT auf die Siegerstraße, den Deckel drauf machte kurz vor Schluss Elias Vogl mit dem 4:2.

08.09 SV Stauf : FC Trautmannshofen 2:4 (1:1)

 

In den ersten Minuten passierte relativ wenig. Einziger Aufreger war ein Tritt eines Staufers an Thomas Käsewieter, da hätte man auch rot geben können. Der Schiedsrichter blieb mit gelb noch gnädig, Thomas Käsewieter rächte sich auf seine Weise und erzielte in der 17min mit einem Flachschuss aus 20m die Führung zum 1:0. Stauf hatte Pech in der ersten Halbzeit mit einem Lattenschuss, konnte aber trotzdem kurz vor der Pause den Ausgleich erzielen. Ein berechtigter Foulelfmeter verwandelte der Spielertrainer Schlierf zum 1:1 Ausgleich. 

Mit der ersten Aktion in der zweiten Hälfte gingen die Hausherren in Führung. Nach eigenem Einwurf kam der Ball durch einen Querschläger in die Staufer Reihen, die es sauber zu Ende spielten und mit 2:1 führten. Etwas glücklich war dann im direkten Gegenzug das 2:2. Ein verunglückter Abschlag des Staufer Torhüters konnte Markus Graf abfangen und auf Anton Kraus querlegen. Unser Spielertrainer hatte Glück das sein Schuss aus 20m noch an den Innenpfosten sprang und von dort ins Tor. Der FCT hatte in der Folge etwas mehr vom Spiel, doch aus den meisten Situation wurde einfach zu wenig daraus gemacht. So war es dann eine Standartsituation die zum Erfolg führte. Eine Ecke von Michael Kastner konnte Makrus Graf auf Benedikt Mühlbauer verlängern. Unser Torjäger ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und schob aus kurzer Distanz zur 3:2 Führung ein. Mit diesem Tor hat er seine Serie aufrecht erhalten, in jedem Spiel in dieser Saison hat er bis jetzt getroffen. Mit einem Konter kurz vor Schluss machte man mit dem 4:2 endlich den Deckel drauf. Markus Graf bereitete über rechts vor und legte quer auf den mitgelaufenen Patrick Mack. Es war nicht das beste Spiel des FCT, aber am Ende doch verdient gewonnen.

 

SV Rasch II : FCT II 3:4 (2:3)

 

Ein munteres Spiel vor allem in der Anfangsphase. Gleich mit der ersten Aktion nutzten die Rascher einen Fehler des FCT zur Führung. Ein zu kurzer Rückpass brachte Jan Winter in Bedrängnis und konnte sich nur noch mit einem Foul helfen. Elfmeter und 1:0 Rasch. Doch im direkten Gegenzug erzielte Maximilian Kraus mit einem satten Schuss unter die Latte den Ausgleich. Keine 3 Minuten später verlängerte ein Staufer Spieler einen Freistoß von Sascha Gradl ins eigene Tor zur 1:2 Führung. Rasch konnte sich jedoch erneut rankämpfen und zum 2:2 ausgleichen. Bis zur Pause beruhigte sich das Spiel etwas, in der letzten Minute vor dem Halbzeitpfiff nutzte Sebastian Lang einen zu kurzen Abwurf des Heimkeepers und lufpte den Ball aus gut 25m ins Tor. 

In der zweiten Hälfte war es Einbahn-Straßen-Fußball auf das Rascher Tor. Doch wie schon in der Vorwoche nutzte der Gegner seine einzige Möglichkeit und erzielte völlig überraschend das 3:3. Doch der FCT machte einfach weiter und rannte an, erst in der 87min erlöste Julian Hollweck den FCT mit dem völlig verdienten 4:3. Das Spiel hätte bei konsequenter Chancenverwertung auch 10:3 ausgehen können, doch am Ende war man mit dem knappen Sieg auch mehr als zufrieden.

31.08 SV Höhenberg : FC Trautmannshofen

 

Der FCT trotzt dem Favoriten aus Höhenberg ein 1:1 Unentschieden ab! 

Nachdem man in der Vorwoche noch unglück über das 1:1 gegen Altdorf gewesen war, kann man diesmal in Höhenberg froh sein über das 1:1. Bereits nach 4min war man in Rückstand geraten, Benedikt Mühlbauer konnte für den FCT kurz vor der Pause ausgleichen. In der zweiten Hälfte drücke Höhenberg den FCT immer tiefer in die eigene Hälfte rein und hatte mehrere Abschlüsse. Doch keiner fand den Weg vorbei an unserem Pad Ehrnsberger. Der FCT hatte auch zwei große Möglichkeiten, jeweils nach einer Ecke war Benedikt Mühlbauer zur Stelle, legte den Ball jedoch entweder über die Latte und scheitere im Gewühl heraus am Keeper. Im Großen und Ganzen muss man mit dem Unentschieden zufrieden sein, vor allem aufgrund der zahlreichen Urlaubs- und Krankheitsausfälle die man an diesem Wochenende zu verzeichnen hatte.

Hier sind einige Bilder vom Spiel:

Die zweite Mannschaft konnte nur bis zur Pause gut mithalten (2:2), zum Schluss hieß es 5:2 für den SV Höhenberg. Hier täuscht das Ergebnis allerdings etwas über den Spielverlauf, der FCT war feldüberlegen und hatte vor allem in der zweiten Hälfte Pech das so gut wie jeder Schuss des SVH im Tor landete.

 

25.08 FC Trautmannshofen : 1.FC Altdorf 1:1

18.08 SG Allersberg : FC Trautmannshofen 2:6

 

Die Anfangsphase ging klar an die Heimelf aus Allersberg. Gleich nach wenigen Minuten gab es zwei gute Möglichkeiten, eine wurde von unseren Keeper Pad Ehrnsberger klasse parriert, die zweie Chance ging knapp über die Latte. Nach mehreren Ecken gelang Allersberg dann auch die Führung durch eine dieser Ecke. Erst wurde sie kurz ausgeführt, im zweiten Versuch auf den langen Pfosten geflankt wo der Stürmer nur noch einköpfen musste. Mit einer guten Parade verhinderte unser Keeper dann noch das 2:0, ehe sich der FCT langsam befreien konnte und besser ins Spiel fand. Nach Ballgewinn passte Anton Kraus zu Markus Graf der zum Ausgleich vollendete. Mit einem Lattentreffer von Benedikt Mühlbauer hätte man sogar in Führung gehen können, es ging jedoch mit einem 1:1 in die Pause. 

Gleich nach der Halbzeit wurde ein gegnerischer Stürmer steil geschickt, Jonas Werner kam ins Straucheln und so lieg der Gegner alleine aufs Tor zu und schob zur 2:1 Führung für die Gastgeber ein. Doch der FCT schüttelte sich nur einmal kurz und hatte in der 57min mit einem Pfostenschuss die nächste Chance. In der 60min dann der verdiente Ausgleich: Anton Kraus flanke aus zentraler Position auf den Kopf von Johannes Altmann, der den Ball ins Tor verlängerte. Zwei Minuten später feuerte Thomas Käsewieter einen Schuss ab, der Keeper konnte den Ball nicht festhalten und Tobias Scherer nutze das aus kurzer Distanz aus zur 3:2 Führung. Keine 5min später bereits die Entscheidung, ein Spielzug über links endet mit einem Foul an Johannes Altmann im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Steffen Ibler sicher zum 4:2. Jonas Werner bügelte seinen Fehler mit dem 5:2 in der 75min wieder aus, den Schlusspunkt setzte Benedikt Mühlbauer in der letzten Minute zum 6:2.

11.08 FC Trautmannshofen : SpVgg Reichertshofen 3:5

 

Saisonstart misslungen!

 

Beide Mannschaften des FCT verloren zuhause ihre Auftaktpartie mit 3:5 gegen die SpVgg Reichertshofen. Für die zweite Mannschaften trafen Julian Kerschensteiner, Julian Hollweck und Sebastian Lang. 

Die erste Mannschaft konnte zwar mithalten, doch Reichertshofen war die kaltschnäuzigere Mannschaft und nutze die Fehler der Hausherren gnadenlos aus. Thomas Käsewiether konnte in der 25min ausgleichen, Benedikt Mühlbauer kurz darauf seine Mannschaft sogar in Führung bringen. Doch zur Pause glichen die Gäste wieder aus und zogen bis auf 2:4 davon, ehe Johannes Altmann kurz vor Schluss nochmal verkürzte. Doch Daniel Schrödl machte mit seinem dritten Treffer zum 3:5 in der letzten Minute dann alles klar. Spielbericht gibt es auch hier...

https://www.nordbayern.de/…/artikel_deining_ballert_sich_an…

Hier noch die Spielberichte der beiden letzten Testspiele.

 

04.08. DJK Raitenbuch : FC Trautmannshofen 1:2 (0:0)

Die ersten zwanzig Minuten hatte man noch Probleme in das Spiel zu kommen, vielleicht steckte die lange Anreise den Spielern noch in den Füßen :-) Der Gegner hätte bis dahin sogar in Führung gehen können, Mitte der ersten Hälfte wendete sich das Blatt langsam und der FCT kreierte erste Chancen. Dennoch ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte hatte der FCT alles im Griff, nach einen schönen Pass von Thomas Käsewieter verwandelte Sascha Gradl flach ins linke Eck zur Führung. Kurze Zeit später kassierte man den Ausgleich, nach einem Freistoß von der rechten Seite konnte man den Ball nicht richtig klären und der Ball landete beim Gegenspieler. Dieser brauchte aus 11m nur noch abziehen zum 1:1. Nach weiteren Chancen war es dann Tobias Scherer in der 72min mit dem Führungstreffer. Die Vorlage kam von Michael Kastner der sich auf der linken Seite durchgesetzt hat. 

 

 

06.08. SV Seligenporten II : FC Trautmannshofen 0:6 (0:2)

Der A-Klassenaufsteiger zeigte sich als keine schwere Aufgabe für den Kreisklassenaufsteiger. Das deutliche Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können. Für den FCT trafen Anton Kraus, Sascha Gradl, Jonas Werner, Steffen Ibler (Foulelfmeter), Patrick Mack und Tobias Scherer. Der Sieg wurde aber von einer Verletzung von Sascha Gradl etwas getrübt, in der 28min bekam er bei einem Zweikampf einen Schlag auf den Knöchel. 

Turniersieg im Elfmeterschießen gegen den SV Lauterhofen!!!

 

Einen besseren Abschluss für das Jubiläumswochenende hätte es nicht geben können. Wie im Vorjahr des TEVI-Cups stand der FC Trautmannshofen im Finale gegen den SV Lauterhofen. Damals endete das Spiel mit 2:0 für die Heimmannschaft. Und auch in diesem Jahr sollte der FC Trautmannshofen der Sieger der Partie sein, allerdings weitaus dramatischer als im Vorjahr. In der 10min ging der FCT glücklich in Führung, ein Freistoß von Anton Kraus wurde länger und länger, der Keeper des SVL unterschätze den Ball und ermöglichte mit seinem Fehler das 1:0. Auch Florian Stigler (der nur für die verhinderten beiden anderen Keeper eingesprungen war) im Kasten des FCT ermöglichte mit einem Fehler den Ausgleich des SVL. Ein Weitschuss von Simon Fürst konnte er nicht festhalten und fälschte den Ball ins eigene Tor ab. Lauterhofen war jetzt richtig gut im Spiel und dominierte die Heimelf. Mit einem klasse Zuspiel in die Spitze wurde SVL-Stürmer Wastl klasse in Szene gesetzt. Der Verteidiger Jonas Werner hatte keine Möglichkeit mehr den Spieler zu stoppen und holte Wastl von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Wastl sicher zum 2:1. Achim Meier hätte kurz vor der Pause noch auf 3:1 erhöhen können, sein Schuss aus kurzer Distanz rutsche ihn jedoch leicht über den Fuß. Für den FCT hatte Patrick Mack noch eine gute Kopfballchance, ein Schuss von Sascha Gradl konnte Simon Gottschalk klasse parieren. 

Zur zweiten Hälfte wurden auf beiden Seiten mehrmals gewechselt, der FCT profitierte etwas mehr davon und konnte die Dominanz des SVL aus Halbzeit 1 bremsen. Nach einer Stunde dezimierte sich Trautmannshofen durch eine gelb-rote Karte von Jonas Werner. Das Unterfangen Ausgleich sollte dadurch nicht einfach werden. Die Kicker des FCT gaben sich aber nicht auf und kamen mit einem Standard zum Ausgleich. Eine Flanke von Sascha Gradl köpfte Sebastian Lang am langen Pfosten zum umjubelten 2:2 Ausgleich ein. In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch. Nach einem harten Tritt von Simon Fürst an Patrick Mack zog der Schiedsrichter die rote Karte für den SVL-Akteur. Die letzten Minuten ging es somit 10 gegen 10 weiter, mit einigen weiteren Wechseln schleppten sich beide Mannschaften ins Elfmeterschießen. Spannender konnte das Finale nicht sein, die rund 300 Zuschauer kamen auf Ihre Kosten.

Der FCT durfte beginnen, Benedikt Mühlbauer scheitere jedoch an Simon Gottschalk. Vom SVL trat als erstes Karsten Renner an und schob den Ball knapp am Tor vorbei. Auch die beiden nächsten Versuche konnten von Simon Gottschalk und Florian Stigler gehalten werden. Die Versuche 3 und 4 konnte jede Mannschaften verwandeln, die Spannung spitze sich zu. Als letzter Schütze vom FCT trat Kapitän Steffen Ibler an und verwandelte mit einem satten Schuss unter die Latte. Auch beim SVL war der Kapitän der letzte Schütze, Achim Meier übernahm die Verantwortung. Florian Stigler erwischte die richtige Ecke und konnte den halbhohen Schuss mit den Fäusten entschärfen, der Turniersieg blieb erneut in Trautmannshofen und der SVL muss sich erneut gegen den Nachbarn geschlagen geben. 

Was für ein gigantisches Wochenende!!!

1.Juni 2019

FC Trautmannshofen : SV Moosbach

 

Der FCT ist MEISTER!!!!

Leider hat unser Gegner aus Moosbach heute das Spiel abgesagt, somit gewinnt der FCT am grünen Tisch und steht als Vorzeitiger Meister und Aufsteiger fest! 

26.Mai 2019

TSV Burgthann : FC Trautmannshofen 1:3 (1:0)

 

Am Sonntag machte der FCT einen ganz großen Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg. In beeindruckender Art drehte der FCT einen Rückstand in der zweiten Halbzeit zu einem verdienten 3:1-Auswärtssieg. Doch der Reihe nach...: 

Die Vorrausetzungen an diesem sonnigen Sonntag waren klar, Burgthann brauchte unbedingt einen Sieg um sich wieder an die Spitze zu setzen. Der FCT reiste jedoch mit einer großen Portion Selbstvertrauen an, im Gepäck eine beeindruckende Serie und im Kader waren an diesem Tag 19 Mann. Bessere Voraussetzungen konnten es nicht sein. Vor ca. 250 Zuschauern begann die Partie recht munter. Die erste große Möglichkeit hatte Tobias Scherer gleich nach ein paar Minuten, die Burgthanner konnten ihn jedoch mit einer Grätsche in letzter Minute vom Torschuss abhalten. Doch auch Burgthann hatte gute Chancen, in der 15min hatte Patrick Ehrnsberger den schnelleren Reflex und konnte den Ball kurz vor dem einschussbereiten Burgthanner Stürmer festhalten. In der 25min gab es eine verletzungsbedingte Unterbrechung, Jonas Werner rauschte im Kopfballduell mit dem Gegner zusammen. Während unser Spieler nur etwas Schädelbrummen hatte, musste der Gegner mit einem Verband verarztet werden, konnte jedoch weiterspielen. Das nächste Highlight des Spiel war Sasa Bosic vorbehalten, doch sein Schuss setzte er nur knapp am rechten Pfosten vorbei, Glück für den FCT. In der 31min ging die Heimelf jedoch in Führung, ein langer Freistoß auf den zweiten Pfosten konnte Jens Rubbel mit dem Kopf über unseren Keeper verlängern. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung verdient, fast hätte Mühlbauer mit einem Kopfball kurz vor der Pause den Ausgleich erzielt. Sein Versuch ging jedoch aus kurzer Distanz kläglich übers Tor. So gingen die Gastgeber mit 1:0 in die Halbzeit und waren zu diesem Zeitpunkt wieder Tabellenführer.

 

Die zweite Hälfte sollte jedoch die Wende bringen, die Gäste aus der Oberpfalz zeigten eine richtig gute Moral und kamen perfekt aus der Kabine. Nach 5 gespielten Minuten gab es einen Freistoß auf der halbrechten Seite. Am Ball steht mit unserem Trainer Anton Kraus der beste Vorbereiter in der Liga, und auch jetzt sollte es wieder klingeln. Seine Flanke fand in der Mitte den Kopf von Markus Graf, der aus kurzer Distanz den Ball ins Dreieck köpfte. Sein 13. Saisontor war zugleich auch das 100. Tor des FCT in dieser Saison, und vermutlich das bisher wichtigste. Nachdem der erste große Jubel vorbei war, riss der FCT das Spiel an sich. Das Spiel wurde insgesamt härter und es gab einige gelbe Karten. In der 64min gab es erneut Grund zum Jubel auf der FCT-Seite. Der kurz zuvor eingewechselte Sascha Gradl flankte punktgenau auf den eingelaufenen Kapitän Benedikt Mühlbauer, der den Ball zuerst mit der Brust annimmt, einmal aufkommen lässt und dann per Drehschuss ins kurze Eck zum 2:1 verwandelte. Spiel gedreht! Ein paar Minuten später sicherte Patrick Ehrnsberger mit einer Hammer-Parade die Führung als er einen Schuss aus 20m mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten lenkte. Spätestens jetzt ahnten die Franken das heute nix mehr zu holen ist, in der 73min sah man es auf der Anzeigentafel schwarz auf weiß. Mit einer Konteraktion griff der FCT in Überzahl an und hatte beim Abspiel in die Spitze großes Glück das der Ball vom Burgthanner Abwehrspieler so unglücklich abgefälscht wurde das die Bahn für Markus Graf und Tobias Scherer frei war. Uneigennützig legte Markus Graf im Strafraum quer und Tobias Scherer musste den Ball nur noch über die Linie drücken. 3:1!!! Jetzt war der FCT nicht mehr einzuholen, die Moral der Gastgeber war gebrochen. Der FCT brachte das Spiel konzentriert nach Hause und hätte fast nochmal jubeln dürfen. Ein sattes Pfund von Sascha Gradl segelte an den Innenpfosten und vor dort wieder raus. Beim Schlusspfiff fand der Jubel keine Grenzen mehr, man merke welche Anspannung in den Spielern steckte, doch nun war es geschafft und der FCT hat am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den SV Moosbach die ganz große Chance auf die Meisterschaft. Es reicht ein Punkt aus den letzten beiden Spielen, man ist also nicht mehr weit weg vom großen Ziel!

19.Mai 2019

FC Wendelstein II 2:4 FC Trautmannshofen 

 

Der Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des FC Wendelstein kostet dem FCT richtig viel Kraft. Man wusste das der Gegner eine richtige gute Mannschaft ist, das zeigte sich auch von Anfang an. Die Heimelf war in den Zweikämpfen aggressiv und im Spiel nach vorne richtig schnell unterwegs. Der FCT hatte das ein oder andere Mal Glück das der Ball nur knapp am Pfosten vorbei ging. In der 20min hatte Wendelstein die große Chance zur Führung. Steffen Ibler kam etwas zu spät und behinderte den Stürmer beim Torabschluss, sodass der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigen musste. Ein echter Schock-Moment für den FCT da ein Rückstand gegen diese starke Truppe nicht einfach zu verdauen wäre. Doch Keeper Patrick Ehrnsberger packte eine klasse Parade aus und klärte den Schuss im Flug mit seinem Fuß. Die darauffolgende Ecke brachte keine Gefahr mehr… Wie es oft so ist wenn man ganz oben steht, läuft auch dieses Mal alles für den FCT und geht im Gegenzug mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke im zweiten Versuch flankte Anton Kraus auf den zweiten Pfosten, dort nahm Sascha Gradl maß scheiterte am Keeper der Wendelsteiner. Dieser kann den Ball jedoch nur abklatschen lassen was unser Toptorjäger Tobias Scherer nutze und zum 1:0 abstaubte. 10min später stand er erneut goldrichtig als nach einem schönen Spielzug der Schuss von Johannes Altmann abgefälscht wurde. Der Ball landete auf dem Fuß von Tobias Scherer der zum 2:0 vollendete. Jetzt waren Franken erstmal bedient und mussten sich vom Rückstand erholen, doch es kam noch schlimmer für die Heimelf. Ein Freistoß von Anton Kraus in der 45min misslang und der an diesem Tag unglückliche Keeper der Wendelsteiner ließ den Ball völlig unbedrängt durch die Beine ins Tor rollen. Ein kurioser Treffer da die halbe Mannschaft des FCT schon abgeschalten und sich nach hinten orientiert hat.

Nach der Pause ging es sofort weiter mit dem nächsten Höhepunkt in diesem aufregenden Spiel. Tobias Haas wurde auf Seiten der Gastgeber zur Halbzeit eingewechselt, durfte aber 2 Minuten später bereits zum Duschen. Im Mittelfeld grätschte er von hinten Tobias Scherer in die Beine, der Schiedsrichter wertet dies als Tätigkeit und schickte den Spieler wieder runter vom Platz. In der 60min hätte der FCT Einwurf weit in der Hälfte der Gäste bekommen, doch Spielertrainer Anton Kraus zeigte dem Schiedsrichter an das er noch am Ball war und so ging es mit Einwurf für Wendelstein weiter. In diesem Fall wurde Fair Play nicht belohnt denn der Gegenangriff war schnell ausgeführt und endete mit dem 1:3 Anschlusstreffer. Plötzlich witterte die Heimelf wieder Luft und der FCT begann trotz Überzahl nervös zu werden. Das Spiel wurde härter und hektischer, Trautmannshofen bekam einige Kontermöglichkeiten und ließ diese trotzdem fahrlässig unausgespielt. Ein Freistoß von Anton Kraus in der 74min brachte dann die Entscheidung. Wieder war der Torhüter der Wendelsteiner im Mittelpunkt als er den Freistoß aus der Hand fallen ließ und Benedikt Mühlbauer zum 4:1 abstaubte. Der Bann war gebrochen doch aufstecken wollte Wendelstein immer noch nicht. Die Heimelf dezimierte sich in der 80min mit gelb-rot erneut. Nachdem es der FCT zu locker nahm und mit mehreren Leuten nach vorne stürmte, bekamen die Franken in der 89min mit 9 Mann die Chance auf den nächsten Treffer was sie auch prompt nutzen. Doch der Treffer kam zu spät da der Schiedsrichter beim Anpfiff noch 3min NSZ anzeigte. Eine wirkliche Chance gab es dann nicht mehr, als Schlusspunkt flog dann auch noch der Spielertrainer von Wendelstein mit gelb-rot vom Platz und man beendet das Spiel doch tatsächlich mit 8 Mann.

Vor allem in der ersten Hälfte war der Gegner mit das Beste was wir in dieser Saison gesehen haben, doch der verschossene Elfmeter und die Kaltschnäuzigkeit von Tobias Scherer brachten die Franken zu schnell auf die Verliererstraße. Doch auch in Unterzahl haben sie tapfer gekämpft und man wird sicherlich nächstes Jahr wieder mit dem FC Wendelstein II rechnen können. 

Der FCT hat sich mit dem Sieg eine gute Ausgangslage geschaffen, da auch der TSV Burgthann mit 2:0 bei Heng gewonnen hat bleibt der Vorsprung weiterhin bei 2 Punkten. Es kommt also zum Showdown nächsten Sonntag, der TSV Burgthann empfängt den FCT um 15 Uhr. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Sieger dieser Partie auch Meister werden und direkt aufsteigen, das kann man zumindest aus dem Restprogramm der beiden Mannschaften erwarten.

Der FCT ist jetzt Spitzenreiter!!!

 

5.Mai 2019

FSV Oberferrieden 1:6 FC Trautmannshofen

 

12.Mai 2019

FC Trautmannshofen 4:2 Henger SV II

 

Mit zwei Siegen in Oberferrieden und zuhause gegen den Henger SV II ist der FCT an die Tabellenspitze geklettert. Dabei profitierte er von einem Patzer des TSV Burgthann. Doch der Reihe nach...

Am Sonntag den 05.05. musste der FCT beim Angstgegner der letzten Jahre antreten. Die einzige Mannschaft die es in der laufenden Saison geschafft hat, den FCT zu besiegen, ist der FSV Oberferrieden, ein denkbar schweres Auswärtsspiel stand bevor. Doch der FCT ist in einem wahnsinnig guten Lauf und setze diesen in Oberferrieden fort. Nach einer einstudierten Ecke von Anton Kraus erzielte Tobias Scherer das 1:0 in der 9min. In der 28min erhöhte Markus Graf nach Vorlage von Sascha Gradl auf 2:0. Eine beruhigende Führung zur Pause, Oberferrieden hatte auch ein paar gute Chancen, scheiterte jedoch entweder am Keeper oder den eigenen Unvermögen. Spielentscheidend war dann die Szene zum 3:0. Der Oberferriedener Verteidiger ließ einen Ball vom eigenen Mann absichtlich zur Ecke ins Aus laufen, er dachte es würde Abstoß geben. Die anschließende Ecke von Anton Kraus war im ersten Versuch zu kurz, beim Nachschuss machte er es besser und fandmit der Flanke den Kopf von Markus Graf der das 3:0 erzielte. Nur 4 Minuten später schich sich Verteidiger Jonas Werner mit nach vorne und chippte eine Flanke von Anton Kraus volley über den herausstürmenden Torwart zum 4:0. Der FCT war mitlerweile wie im Rausch und hätte das Ergebnis noch weitaus höher schrauben können. Dies tat er in der 57min durch den dritten Treffer von Markus Graf, die Vorlage kam von Tobias Scherer. Den Ehrentreffer in der 67min verdanken die Franken einen zu kurz ausgeführten Abstoß von Patrick Ehrnsberger, es sollte der einzige Ehrentreffer bleiben. Den Schlusspunkt setze Thomas Moosburger in der Schlussminute als er einen Pass in die Spitze von Benedikt Mühlbauer verwandelte. An diesem Tag gewann auch der TSV Burthann sein Spiel in Stöckelsberg, tat sich jedoch dabei schwer.

Eine Woche später war es dann aber soweit mit der Wachablösung an der Tabellenspitze. Burthann verlor sein Heimspiel gegen den FSV Oberferrieden durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:2, die große Chance für den FCT der diese prombt nutzte. Es stand das Heimspiel gegen den Henger SV an:

Von Anfang an war der FCT die spielbestimmende Mannschaft. Nach einer Reihe von Ecken gelang auch gleich die Führung. Jonas Werner köpfte das 1:0, und nur 3min später war es wieder ein Verteidiger der für den FCT traf. Timo Moosburger zog aus 20m und versenkte den Ball im rechten unteren Eck. Nachdem die Heimelf einige Chancen auf das 3:0 ausgelassen hat, war es in der 37min Anton Kraus der Torschütze. Ein Freistoß segelte an Freund und Feind vorbei und landete im Netz. 

Nach der Pause war der FCT jedoch etwas gehämmt und kassierte prombt mit einem Ballverlust das 3:1. Kurz darauf hatte Heng sogar einen Pfostenschuss und war dem zweiten Tor deutlich näher als der FCT dem vierten. Ein erneuter Fehlpass bedeutete das 3:2 in der 77min und es musste gezittert werden. Doch Johannes Altmann erlöste den FCT in der 82min nach einer Flanke von Sebastian Lang. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten, Johannes Altmann nutzte dies zum Endstand von 4:2. Im Vergleich zu den Vorwochen kein klares Ergebnis, doch alle Mal verdient. Durch den Patzer der Konkurrenz aus Burthann ist man nun an der Tabellenspitze und möchte diese nicht mehr hergeben. Allerdings stehen in den letzten 4 Spielen noch 3 richtig schwere Auswärtsspiele auf dem Programm. Zuerst spielt man beim 4. Wendelstein II, eine Woche später der Kracher beim 2. Burthann und zum Abschluss noch beim 3. Ochenbruck. Lediglich das Heimspiel am vorletzten Spieltag gegen Moosbach scheint auf dem Papier als leichte Aufgabe. Doch wer aufsteigen will muss auch diese Aufgaben meistern, bei 10 Siegen in Folge und ein Torverhältnis von 55:7 in diesen Spielen braucht man sich definitiv nicht verstecken.

1. Mai 2019

FC Trautmannshofen 13:0 SV Moosbach

 

13:0 Kantersieg in Moosbach!!!

Mit einer richtig heftigen Klatsche fertige der FCT die Franken aus Moosbach ab. Mit sage und schreibe 13:0 (5:0) siegte der FCT auch in diesem Auswärtsspiel und setzt sich durch diesen Sieg vorerst an die Tabellenspitze. Morgen kann Burgthann jedoch mit einem Sieg wieder vorbeiziehen. 

Ein Spielbericht erübrigt sich bei dem Ergebnis. Hier noch die Torschützen: Tobias Scherer 4x, Thomas Käsewieter 3x, Sebastian Lang 2x, Jonas Werner, Johannes Altmann, Sascha Gradl und Markus Graf.

28. April 2019

FC Trautmannshofen 6:0 TSV Stöckelsberg 

 

Einen nie gefährdeten Sieg fuhr der FCT gegen die Juralöwen aus Stöckelsberg ein. Johannes Altmann eröffnete mit einem Drop-Kick aus 11m das Torfestival, das 2:0 resultierte erneut durch eine Ecke des FCT. Die Ecke von Anton Kraus landete am kurzen Innenpfosten, von dort sprang der Ball auf die Hacke des Verteidigers und von dort wiederum ins Tor. Eine unglückliche Situation für die Gäste die zuvor auch die Chance zum Ausgleich hatten. In der zweiten Hälfte war jedoch keine Gegenwehr mehr zu spüren und der FCT spielte sich einige gute Tormöglichkeiten heraus. Das 3:0 war Tobias Scherer vorbehalten ehe Johannes Altmann mit dem 4:0 in der 74min seinen zweiten Treffer erzielte. In der 80min war es erneut ein Eigentor der Juralöwen zum 5:0, den Schlusspunkt zum 6:0 war dann noch eine Torpremiere. Christoph Ehrnsberger erzielte sein erstes Tor für den FCT mit einem satten Schuss aus 12m nach Vorlage von Johannes Zitzmann. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte das Spiel auch zweistellig ausgehen können, doch die Höhe des Sieges ist ja nicht entscheidend. Der FCT landete bereits den 7ten Sieg in Folge und bleibt den Spitzenreiter Burthann, der ebenfalls 6:0 gewonnen hat, weiter auf den Fersen.

20.April 2019

SG Litzlohe/Pilsach 1:2 FC Trautmannshofen

 

DERBYSIEGER!!!! 2:1-Sieg in Pilsach

Mit einem hart erkämpften 2:1 (2:0) Auswärtssieg kehrt der FCT vom Auswärtsderby in Pilsach zurück. Gegen die Mannen aus Pilsach und Litzlohe brauchte es viel Geduld, Glück und Kaltschnäuzigkeit für den Sieg. 

Der FCT kam schwach in die Partie und überlies der SG erst einmal das Feld. Die beste Chance vergaben die Gastgeber in der 25min mit einem Schuss aus 16m knapp übers Tor. Danach rettete Patrick Ehrnsberger im 1:1 gegen den Pilsacher Stürmer. Doch dann schlug der FCT eiskalt zu. Ein traumhafter Chip-Ball genau zwischen Abwehr und Torwart von Johannes Altmann nahm Tobias Scherer per Kopf mit und ließ den Keeper ins Leere laufen, allein vor dem Tor hämmerte unser Toptorschütze den Ball in Bedrängnis noch unter die Latte. Keine 5min später schloss erneut Tobias Scherer einen klasse Angriff über mehrere Stationen ab. Markus Graf passte von rechts in Mitte und Tobias Scherer hatte keine Mühe den Ball aus kurer Distanz ins Eck zum 2:0 zu schieben. 

Nach der Pause waren es jedoch erneut die Hausherren die mehr Druck aufbauten. Trautmannshofen beschränkte sich aufs verteidigen, was auch bis dato gut gelang. Die Partie wurde härter und härter was auch auf den Ersatzbänken zu immer mehr Diskussionen und Wortgefechten führte. Eine verunglückte Flanke direkt im Blickfeld der Sonne verhinderte unseren Keeper die Sicht und flog ins lange Eck zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Heimelf hatte nun Blut geleckt und wollte den Ausgleich. Trautmannshofen versuchte über den ein oder anderen Konter die Entscheidung zu machen. Zwei gefährliche Freistöße der SG sorgten für Gefahr, doch einer ging ans Lattenkreuz und der andere weit am Tor vorbei. Beim vorherigen Foul sah Steffen Ibler etwas überraschend gelb-rot. Kurze Zeit später holte ein Spieler der SG Anton Kraus als letzer Mann brutal von den Beinen, zum Verwundern aller mitgereisten FCT-Fans gab es nur die gelbe Karte. Die Gemüter waren nun auf beiden Seiten extem erhitzt, doch es passierte nichts wichtiges mehr und der FCT sicherte sich auch im 8ten Auswärtsspiel den 8ten Sieg, Respekt! Mit dem Sieg klettert der FCT bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze ran, mit 6 Siegen in Folge hat man zudem auch eine richtig dicke Brust für die nächsten Aufgaben.

14.April 2019

FC Trautmannshofen 4:0 TSV Winkelhaid II

 

Die Gäste sind ersatzgewächt angereist und hatten nur 12 Mann und keine Bälle im Gepäck. Die Anfangsphase war von beiden seiten schwach, es musste also eine Standart her. Anton Kraus verwandelte einen Freistoß aus 20m zur 1:0 Führung. Benedikt Mühlbauer hatte kurz vor der Pause erhöhen können, scheiterte jedoch am Keeper den Winkelhaider Kicker. Mit dem Pausenpfiff brachte Thomas Käsewieter mit einem Sonntagsschuss auf 25m ins Dreieck den FCT mit 2:0 in Front. 

Nach der Pause brachte der FCT das Spiel unter Kontrolle. Tobias Scherer war nach einem langen Ball bereits durch, passte jedoch uneigennütz quer auf Markus Graf der zum 3:0 einschob. In der 66min steckte Sebastian Lang den Ball erneut klasse auf Tobias Scherer durch der keine Mühe hatte den Torwart zu umkurven und zum 4:0 zu erhöhen. Danach war das Spiel gelaufen, lediglich je eine gelb-rote Karte für Winkelhaid und den FCT (Christian Schwarz) waren noch Highlights. In Summe ein verdienter Sieg für den FCT, der vor allem in der ersten Hälfte viel Arbeit gekostet hat.

7. April 2019

EKSG Rummelsberg 2:8 FC Trautmannshofen 

 

Schützenfest in Rummelsberg!!! Eine torreiche Partie vor allem in der ersten Hälfte bescherte den FCT am Sonntag den siebten Sieg im siebten Auswärstspiel. Doch so gut ging es eigentlich gar nicht los, bei zwei Angriffen in der 9. und 11.min war der FCT etwas schläfrig unterwegs und der Tabellenletzte führte überraschend mit 2:0. Doch innerhalb 5min drehte der FCT das Spiel, zweimal Tobias Scherer und Kapitän Benedikt Mühlbauer legten den Grundstein fürs Schützenfest. Danach durfte sich der Trainer Anton Kraus mit einem Doppelpack in die Torschützenliste eintragen, ehe Tobias Scherer mit seinem dritten Treffer noch vor der Pause das 2:6 erzielte. Das Spiel war natürlich gelaufen, nach der Pause schaltete der FCT einen Gang zurück und kam durch einen weiteren Doppelpack, diesmal von Markus Graf, noch zu zwei Treffern.

31. März 2019

FC Trautmannshofen 4:0 Röthenbach 

 

Mit einem verdienten Sieg startet der FCT in die Rückrunde. Bereits nach 12min ging der FCT in Führung: Der Gästekeeper unterlief eine Ecke von Tobias Scherer und Benedikt Mühlbauer brauchte nur noch einzuköpfen. Die einzige Chance für Röthenbach entschärfte Patrick Ehrnsberger mit einer guten Flugparade zur Ecke. Nach der Pause hätte Röthenbach mit einer Kontermöglichkeit ausgleichen können, Steffen Ibler blieb jedoch in Unterzahl soverän und fing den Konter noch ab. Mit dem 2:0 durch Benedikt Mühlbauer in der 55min war der Bann gebrochen, Tobias Scherer hat uneigennützig quergelegt auf unseren Kapitän. In der 70min erhöhte Tobias Scherer nach Vorlage von Sascha Gradl auf 3:0, den Schlusspunkt setzte Michael Kastner auf Vorlage von Julian Hollweck in der min zum 4:0.

18. November 2018

FC Trautmannshofen 5:0 FC Ezelsdorf 2

10.November 2018

FV Wendelstein 1:3 FC Trautmannshofen 

 

FCT landete Big Point beim FV Wendelstein! 

Letzten Samstag besiegte der FCT im Verfolgerduell den FV Wendelstein mit 3:1 (1:0). Eine gute Leistung gegen einen guten Gegner und Tore zum richtigen Zeitpunkt ebneten den Sieg. Benedikt Mühlbauer brachte den FCT kurz vor der Pause in Führung. Mitten in einer kleinen Drangphase des FV erhöhte Tobias Scherer auf 2:0 (77min). Der Anschlusstreffer durch einen Freistoß in der 85min ließ die Heimelf nochmal hoffen, doch Benedikt Mühlbauer machte in der letzten Minute noch den Deckel drauf zum 3:1-Sieg. Zugleich war das der 6te Sieg im 6ten Auswärtsspiel, eine beeindruckende Leistung!

4.November 2018

FC Trautmannshofen 2:2 TSV Ochenbruck 2:2 

 

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und drängten den FCT in die eigene Hälfte. Völlig verdient gingen die Ochenbrucker in der 8min in Führung. Nach einem verlorenen Kopfballduell im eigenen Strafraum landete der Ball bei Vonau der aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Doch danach hörten die Gäste erstmal auf und ließen den FCT immer mehr ins Spiel kommen. Nach einem schönen Angriff über Thomas Moosburger auf der linken Seite stand Markus Graf am langen Pfosten richtig und nagelte den Ball aus spitzen Winkel zum 1:1 in die Maschen (17.min). In der 24.min halft der Keeper der Ochenbrucker kräftig mit, ein Freistoß von Anton Kraus lies er durch die Beine rutschen, Benedikt Mühlbauer schaltete am schnellsten und drückte den Ball noch über die Linie. Doch auch der Keeper des FCT leistete sich einen Fehler der prombt zum Ausgleich führte. In der 30min nutze Sebastian Meier einen Stellungsfehler von Patrick Ehrnsberger und köpfte zum Ausgleich ein. 

In der zweiten Hälfte war es lange Zeit ausgeglichen, lediglich die Schlussviertelstunde gehörte dem FCT. Viele Standards waren die Folge, doch der Ball wollte nicht mehr im Tor landen.

21. Oktober 2018

FC Trautmannshofen 2:2 TSV Burgthann 

 

Bei besten Bedingungen und über 150 Zuschauer empfing der Tabellenzweite den Tabellenführer. Der FCT kam besser in die Partie und hatte nach 7 Minuten auch die erste große Möglichkeit. Nach einer Ecke landete der Ball bei Benedikt Mühlbauer, der aus kurzer Distanz abzog aber leider nur den Torwart traf. Der abgewehrte Ball landete bei Anton Kraus, der aus halbrechter Position abzog und den Keeper zu einer erneuten guten Parade zwang. Nach zwanzig Minuten ging der FCT mit 1:0 in Führung. Wieder war es eine Ecke, der Ball landete diesmal bei Thomas Bösl der auf Markus Graf zurücklegte. Dieser machte noch eine kurze Körpertäuschung, zog aus 20m ab und versenkte den Ball direkt neben dem linken Pfosten zur Führung. In der Folge war es ein gutes, aber auch hartes Spiel mit einigen gelben Karten. Burgthann hatte kurz vor der Pause eine gute Möglichkeit welche Keeper Patrick Ehrnsberger jedoch gut parieren konnte. 

Nach der Pause befand sich der FCT wohl noch gedanklich in der Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gäste über die linke Seite durch die Abwehr durch und erzielten den Ausgleich zum 1:1. Das Spiel begann offener zu werden, die nächste gute Möglichkeit bedeute gleich die nächste Führung für den FCT. Timo Moosburger flankte nach schönem Seitenwechsel den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum. Dort wartete Benedikt Mühlbauer und pflückte den Ball perfekt mit der Brust runter und vollendete mit links zum 2:1. Diese Führung hielt jedoch auch nur 8 Minuten, den bereits in der 59min glich Burthann erneut aus, ein Kopfball im zweiten Versuch landete im Tor der Heimelf. Zum Schluss hin drückte Burthann mehr auf das Siegtor als der FCT, zweimal wurde es brandgefährlich nach einem Freistoß. Beim ersten Mal konnte Patrick Ehrnsberger den Ball nur abwehren, der Nachschuss landete knapp neben den Pfosten. Kurze Zeit später exakt die gleiche Situation, diesmal landete der Nachschuss am Pfosten. Die letzte Möglichkeit im Spiel hatte dann nochmal der FCT, Steffen Wittmann zog im 16er ab und war schon fast am jubeln, der Schuss wurde jedoch in letzter Sekunde noch von einem Burtghanner Spieler zur Ecke geklärt. 

Alles in allem ein verdientes Unentschieden, mit dem jedoch keine der Mannschaften so richtig glücklich sein wollte.

14.Oktober.2018

FC Trautmannshofen 6:0 Wendelstein II 

 

Mit einem Schützenfest stoppte der FCT den Lauf der Wendelsteiner Kicker, die zuvor 3 Spiele in Folge gewonnen hatten und auf Platz 2 der Formtabelle waren. Doch so deutlich wie das Ergebnis ausschaut, so klar war das Spiel am Anfang nicht. In der ersten Hälfte war es ausgeglichen, zwingende Torchancen gab es nicht viele. In der 32min brachte Tobias Scherer den FCT mit 1:0 in Führung. Markus Graf spielte mit dem Außenriss einen klasse Pass in den Lauf von Tobias, der tanzte noch den Towart aus und schob ein. Kurze Zeit später hätte er nach einem tollen Solo fast das zweite Tor erzielt, doch der Keeper der Wendelsteiner reagierte glänzend und fischte den Ball aus kurzer Distanz noch aus dem Kasten. 

In der zweiten Hälfte war zunächst Wendelstein etwas stärker und war dem Ausgleich näher dran als der FCT dem zweiten Treffer. Die erste Großchance vergab jedoch Thomas Bösl freistehend aus 11m als er den Ball nur knapp übers Gehäuse schob. Das Glück half dem FCT auf die Spur. Nachdem Kapitän Benedikt Mühlbauer an aussichtsreicher Position gefoult wurde, trat Trainer Anton Kraus zum Freistoß an und hatte Glück das sein Schuss noch knapp abgefälscht wurde und unhaltbar am Innenpfosten einschlug. Das Tor wirkte richtig befreiend für die Heimelf die jetzt richtig aufdrehte. Benedikt Mühlbauer brachte auf der linken Seite eine Flanke punktgenau auf Tobias Scherer, der zum 3:0 einköpfte. In der 67min verlagerte der FCT im Mittelfeld schnell auf die linke Seite. Thomas Moosburger brachte die Flanke direkt in den Strafraum der Gäste wo bereits Benedikt Mühlbauer lauerte. Perfekt mit der Brust angenommen und mit dem zweiten Ballkontakt vollstreckt, erzielte der Kapitän das 4:0 und die Partie war gelaufen. Im Anschluss hätte sich der FCT nicht beschweren können wenn die Wendelsteiner einen Elfmeter bekommen hätten. Patrick Ehrnsberger kam im Herauslaufen zu spät und rannte den Stürmer um... der Schiedsrichter lies jedoch zum Entsetzen der Gäste weiterlaufen. Der eingewechselte Christian Schwarz steckte den Ball in der 80min genau im richtigen Moment in die Gasse, Außenverteidiger Thomas Moosburger war zur Stelle. Dieser tauchte kurze darauf im 1 gegen 1 im Strafraum auf und vollendete sicher zum 5:0. Den Schlusspunkt setze Tobias Scherer mit seinem dritten Treffer an diesem Tag, Anton Kraus war der Vorlagengeber mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld. 

Mit diesem Sieg zog der FCT am TSV Stöckelsberg vorbei der zeitgleich mit 5:3 beim TSV Ochenbruck unterlag. Platz 2 schaut schon ganz nett aus, doch der TSV Ochenbruck hat bei einem Spiel weniger nur zwei Punkte Rückstand und kann ebenfalls noch am FCT vorbeiziehen. 

Nächsten Sonntag hat der FCT erneut ein Heimspiel und es kommt zu einem echten Spitzenspiel. FCT gegen Burgthann, Zweiter gegen Erster, zweitbeste Abwehr gegen beste Abwehr, zweitbester Sturm gegen drittbester Sturm. Und das alles auf dem schönsten Platz in der Liga!!! Es wird ein spannendes Spiel werden, wir hoffen auf viele Zuschauer, schönes Spätsommerwetter und ein erfolgreiches Ergebnis für den FCT.

30.September.2018

FC Trautmannshofen 3:4 FSV Oberferrieden

 

FCT kassiert erste Niederlage in der Saison.

Der FSV Oberferrieden bleibt der Angstgegner des FCT, in den letzten 7 Spielen gab es lediglich einen Punkt und 6 Niederlagen. So auch gestern als der FCT mit einem völlig verdienten 3:4 den kürzeren zog und damit zugleich den Sprung auf Platz 2 verpasste. Stöckelsberg verlor erwartungsgemäß in Burgthann, die jetzt bereits 6 Punkte Vorsprung auf Platz 2 haben und sich vorerst keine Gedanken auf Konkurrenz machen brauchen.

Der FCT war am gestrigen Sonntag bestens aufgestellt, 18 Spieler standen Trainer Anton Kraus zur Verfügung, lediglich Jonas Werner musste nach seinem Nasenbruch passen. Es lief jedoch nicht wie gewünscht, Oberferrieden kam besser in die Partie und machte mehr Druck. Trautmannshofen spielte viele Fehlpässe und war in den Zweikämpfen nicht präsent, die Quittung für diese schwache Leistung gab es in der 40min mit dem 0:1 für die Gäste. Patrick Ehrnsberger verhinderte mit einer klasse Parade im 1 gegen 1 noch schlimmeres. Fast hätte Johannes Altmann mit dem Pausenpfiff noch den Ausgleich gemacht, leider stand noch ein Verteidiger im Weg und kratzte den Ball von der Linie.

Die zweite Hälfte begann besser, Trautmannshofen wechselte zweimal und kam nun öfters vors Tor. Die beste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit hatte zunächst Oberferrieden, verzog jedoch aus kurzer Distanz. In der 62min landete ein Abraller in der zweiten Reihe des FSV, der Spieler nahm Maß und hämmerte den Ball aus 25m ins Tor. Der FCT nahm daraufhin seinen letzten Wechsel vor und setzte alles auf eine Karte. In der 75min stach der erste Joker, Thomas Käsewieter verkürzte auf 1:2. Es keimte Hoffnung auf, doch 4 Minuten später war diese auch wieder erloschen. Patrick Ehrnsberger klatsche einen Ball unglücklich vor die Füße des Gegners, der nur noch einschieben brauchte. Jetzt war es ein völlig offens Spiel. Erneut brachte Thomas Käsewieter den FCT auf 2:3 heran (84min), doch wieder dauerte es nur ein paar Minuten bis Oberferrieden eiskalt zurückschlug und auf 2:4 stellte (89min). Benedikt Mühlbauer nutzte in der letzten Minute einen Torwartfehler noch zum 3:4, für mehr sollte es dann aber nicht mehr reichen. 

Etwas enttäuscht, aber auch wieder am Boden der Tatsachen ist der FCT nach dieser Niederlage. Nach 6 Spielen mit 4 Siegen und 2 Unentschieden gab es dieses Mal nix zu holen. Der Gegner war bei Weitem nicht das Beste was wir dieses Jahr gesehen haben, allerdings war die Leistung des FCT´s wohl die schlechteste in der bisherigen Saison.

23.September.2018

TSV Stöckelsberg 3:5 FC Trautmannshofen

16.September.2018

FC Trautmannshofen 5:2 Rummelsberg

 

Ein hartes Stück Arbeit, jedoch am Ende auch völlig verdient gewinnt der FCT gegen die EKSG Rummelsberg und feiert seinen ersten Heimsieg. Die Gäste gingen in der 10min überraschend in Führung, Benedikt Mühlbauer schnürt jedoch innerhalb 5 Minuten einen Doppelpack und dreht das Spiel auf 2:1. Alle dachten dass das Spiel jetzt im Griff ist, doch ein Torwartfehler nach einem langen Ball ermöglicht Philipp Krieger den Ausgleich in der 26min. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr. Es sollte ein Geduldspiel werden, von Rummelsberg kam lediglich noch ein Pfostenschuss zustande. Trautmannshofen baute langsam aber sicher immer mehr Druck auf, scheiterte jedoch erst am Pfosten und dann an der Latte. Ein schöner Spielzug schloss Sascha Gradl mit einem Kraftakt ab, doch der Keeper der Rummelsberger brachte seine Hände noch dazwischen. Tobias Scherer stand jedoch goldrichtig und staubte zur 3:2 Führung ab (68min). Der Bann war gebrochen, der FCT spielte weiter fleißig nach vorne und kam erneut doch Tobias Scherer nach schöner Steilvorlage zum 4:2. Den Schlusspunkt setzte Steffen Wittmann zwei Minuten vor Schluss, auch dieser profitierte von einem Abstauber. 

Nach 6 Spielen befindet sich der FCT mit 14 Punkten auf Rang 3, immerhin noch ohne Niederlage. Ganz oben in der Tabelle thront der TSV Burgthann und der TSV Stöckelsberg. Beide haben noch eine weiße Weste und all ihre 6 Punktspiele gewonnen. Am Sonntag wird es jedoch ein echter Prüfstein für die Juralöwen werden, der FCT ist heiß darauf die erste Niederlage beizubringen und bis auf einen Punkt ran zu kommen. Anpfiff am Sonntag um 15 Uhr in Stöckelsberg.

9.September.2018

FV Röthenbach/b.A. 1:3 FC Trautmannshofen

 

Ein Arbeitssieg bei den Röthenbachern konnte der FCT letzten Sonntag verbuchen. Man war bereits in der ersten Hälfte feldüberlegen, die Abschlüsse waren jedoch zu ungenau und es fehlte die Bewegung nach vorne. Einzig nennenswerte Situation war ein Foulspiel an Johannes Altmann wo man über einen Elfmeter diskutieren konnte, der Schiedsrichter entschied sich jedoch dagegen. In der zweiten Hälfte war man entschlossener und konnte in der 59min in Führung gehen. Tobias Scherer wurde von den Beinen geholt, diesmal zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Steffen Ibler verwandelte sicher, musste jedoch nochmal antreten da einige Spieler zu früh losgelaufen sind. Doch auch im zweiten Versuch blieb Steffen eiskalt und verwandelte zum wichtigen 1:0. Keine zwei Minuten später erzielte Michael Kastner das 2:0 nach einer feiner Eckball-Variante. Ein Lattentreffer wäre fast das 3:0 gewesen. Nach einer Tätigkeit an Johannes Altmann flog ein Röthenbacher mit glatt Rot vom Platz. Dies Strafe war jedoch noch nicht genug, Michael Kastner verwandelte den fälligen Freistoß zum 3:0. Kurz vor Schluss landete ein Freistoß unglücklich bei Steffen Wittmann der den Ball mit dem Kopf ins eigene Tor verlängerte. Doch dabei blieb es dann auch und der FCT feierte den dritten Auswärtssieg in Folge! 

31.August.2018

FC Trautmannshofen 2:2 SG Litzlohe/Pilsach

 

Nach vielen Jahren Derbys gegen Pilsach oder Litzlohe mit teil unterschiedlichsten Erfolg stand letzten Freitag ein Novum an. Zum ersten Mal traf der FCT auf die "neue" SG Litzlohe / Pilsach die letztes Jahr in Ihrer ersten Saison aus der Kreisklasse absteigen mussten. Vor kurzem traf man bereits am TEVI-Cup aufeinander, doch diesmal ging es um 3 Punkte im Ligabetrieb. 

Auf dem Papier sah sich der FCT als Favorit, doch dies spiegelte sich zu keiner Zeit auf dem Platz wieder. Die SG kämpfte von Anfang an und war in jedem Zweikampf bissig. Mit einem schönen Spielzug über die linke Seite erzielte Alexander Beyerlein die 1:0 Führung für die Gäste. Der FCT musste sich erstmal vom Schock erholen und kam nicht zwingend zu Torchancen. 

Nach der Pause war man zwar meist in Ballbesitz, doch auch hier blieben klare Torchancen aus. Nach einer Flanke köpfte Benedikt Mühlbauer zuerst noch den Keeper an und konnte den Ball im Nachfassen endlich im Tor unterbringen. Das 1:1 beflügelte die Mannschaft etwas und man drückte nun auf den Siegtreffer. Die Gäste aus Litzlohe u. Pilsach kam in dieser Zeit nur einmal gefährlich vors Tor, ein Freistoß landete an der Latte. In der 82min gab es erneut Freistoß für die Gäste, diesmal zielte Lukas Kohl genauer und zierkelte den Ball an Torwart Patrik Ehrnsberg vorbei zur überraschenden 2:1 Führung. Als sich alle bereits mit einer bitteren Niederlage anfreundeten gelang dann doch noch der Ausgleich. Anton Kraus verwandelte einen Freistoß aus 30m direkt unter die Latte. Der an diesem Tag überragende Torwart der SG machte einen einzigen Fehler, dieser kostete jedoch 3 Punkte.

Alles in allem ein glückliches Unentschieden, der FCT muss weiterhin auf den ersten Heim-Dreier warten. Hoffentlich klappt es dann in zwei Wochen beim Kirwa-Spiel. Davor muss man Sonntags noch beim FV Röthenbach b.A. antreten.

26.August.2018

Ezelsdorf (2) 1:3 FC Trautmannshofen

 

Keine ernsten Probleme hatte der FCT beim Auswärtsspiel in Ezelsdorf. Von Anfang an bestimmte man die Partie und verdiente sich eine 2:0 Pausenführung. Jonas Werner setzte sich nach einem Freistoß gut im Strafraum durch, schirmte den Ball ab und schoss aus der Drehung zur Führung ein. In der 26min zog Anton Kraus einen Freistoß von halbrechter Seite scharf aufs Tor, vorbei an Freund und Feind direkt ins Netz zum 2:0. Man hätte die Führung sogar noch ausbauen können. Auch nach der Pause das selbe Bild, es dauerte jedoch bis zur 64min zum nächsten Tor. Sebastian Lang vollendete einen schönen Spielzug mit einem überlegten Schuss aus 20m zum 3:0. Ezelsdorf kratze in der Folge den Ball noch 2x von der Linie und hielt den Schaden somit in Grenzen. Doch die letzten 20min schaltete der FCT mindestens einen Gang zurück, die Folge war ein Gegentreffer und ein kurzes Aufbäumen der Heimelf. Doch so richtig Druck konnten Sie nicht mehr aufbauen und es blieb beim verdienten 3:1 Auswärtssieg.

19.August.2018

FC Trautmannshofen : FV Wendelstein 1:1 

 

In einem spannenden Spiel trennten sich beide Mannschaften 1:1 unentschieden. Die Gäste aus Franken starteten wie die Feuerwehr und drängten den FCT in die eigenen Hälfte. Der FCT hat großes Glück das die Wendelsteiner nach 10min nur die Latte trafen. Nach einer viertel Stunde kam auch der FCT langsam ins Spiel. Beide Mannschaften zeigten eine gute Partie, vor allem im Mittelfeld wurde teilweise sehr guter Fußball gespielt. 

Die zweite Hälfte wurde etwas ruppiger, vor allem die Gäste gingen einen Gang härter zur Sache und es war ne Frage der Zeit bis es einen Spieler mit gelb-rot erwischt. Zudem hatten jetzt auch die Gäste Glück als ein Distanzschuss von Anton Kraus an der Latte der Franken landete. In der 65min jubelten die FCTler. Markus Graf setzte sich im Mittelfeld durch und ließ sich auch von einem Foul nicht bremsen, fast im Fallen passte er auf Johannes Altmann der direkt in die Gasse zu Tobias Scherer weiterleitete. Dieser blieb im 1:1 der Sieger und schob den Ball am Torwat vorbei zur 1:0 Führung. Kurze Zeit später flog der erste Spieler des FV wg. Meckerns vom Platz. Doch das schwächte das Team nur bedingt und Sie drängten auf den Ausgleich. Nach einer Standard köpfte der Gäste-Verteidiger zum 1:1 ein. Der FCT war etwas geschockt und war nicht mehr gut sortiert. So gab es zwei Minuten später die nächste große Gelegenheit für die Wendelsteiner, doch Patrick Ehrnsberger parierte klasse mit dem Fuß und klärte zur Ecke. In den letzten 5 Minuten dezimierten sich die Gäste erneut mit gelb-rot und musste mit 9 Leuten den Punkt verteidigen. Der FCT war in dieser Phase nicht clever genug um die Überlegenheit noch in Torchancen umzumünzen. 

Am Ende stand ein Unentschieden mit dem jeder zufrieden sein konnte. Aufgrund der gezeigten Leistung wird der FV Wendelstein in der Saison mit Sicherheit oben mitspielen, das ließen bereits die guten Ergebnisse in der Vorbereitung und Pokal vermuten. Gerade deshalb ist ein Punkt gegen diesen starken Gegner eine achtbare Leistung des FCT.

11.August.2018

TSV Winkelhaid (2) 0:7 FC Trautmannshofen

 

Traumstart in die Saison 2018/2019

Mit einem Kantersieg startet der FCT in die Punkterunde, mit sage und schreibe 7:0 (1:0) gewann der FCT bei der zweiten Mannschaft des TSV Winkelhaid. Doch lange sah es gar nicht so deutlich aus wie das Ergebnis vermuten lässt. Die ersten zwanzig Minuten waren noch ausgeglichen, der FCT fand nicht richtig ins Spiel und brauchte einfach Zeit. Vor der Pause bekam man dann doch etwas mehr Feldüberlegenheit und ging durch einen Kopfballtreffer von Jonas Werner in Führung. Diese rettete man in die Pause. 

Nach der Pause staubte Tobias Scherer einen Freistoß von Anton Kraus zum 2:0 ab. Die Gangart der Gastgeber wurde härter und es gab mehr und mehr Freistöße für den FCT. Nach 67min zeigte der Schiedsrichter völlig berechtigt auf den Elfmeterpunkt, Tobias Scherer wurde von den Beinen geholt. Steffen Ibler verwandelte sicher zum 3:0, das Tor war zugleich der Knackpunkt im Spiel. Als kurze Zeit später ein Winkelhaider mit gelb-rot vom Platz musste, hat die Heimelf schnell den Schuldigen gefunden und diskutierte lieber mit dem Schiedsrichter als Fußball zu spielen. Johannes Altmann nutzte ein Luftloch des Keepers zum 4:0 (73min), Tobias Scherer einen Abwehrbock zum 5:0 (75min). Danach gab es Einbahnstraßen-Fußball und das Ergebnis hätte noch weit höher ausfallen können. Sebastian Lang musste nach traumhafter Hackenvorlage von Johannes Altmann nur noch einschieben (86min), Anton Kraus setzte mit einem Freistoß aus 20m den Schlusspunkt zum 7:0. 

Das Ergebnis geht in Ordnung, wobei die Winkelhaider dies erst durch Ihre völlige Aufgabe Mitte der zweiten Hälfte möglich gemacht haben.

Pokalspiel

 

Mit einer 3:4 (2:2) Niederlage gegen den Kreisligisten TSV Winkelhaid hätte der FCT fast die kleine Sensation geschafft. Die Gäste aus Winkelhaid starteten gut und gingen mit einem Doppelschlag in Führung. Steffen Ibler konnte mit einem verwandelten Foulelfmeter verkürzen. Tobias Scherer nutzte einen Fehler der TSV Abwehr und erzielte in der 30min den Ausgleich. 

Nach der Pause war zuerst der FCT die bessere Mannschaft und ging duch Tobias Scherer in Führung. Danach war es ein offenes Spiel, sowohl der FCT als auch der TSV hatten beste Möglichkeiten und scheiterten oft am Torhüter und eigenen Unvermögen. Erst in der 80min sprang wieder etwas zählbares raus, ein Doppelschlag brachte den TSV Winkelhaid dann doch überraschend mit 4:3 in Führung. Der FCT schmiss nochmal alles nach vorne, blieb jedoch glücklos und musste die Niederlage hinnehmen.

Spielbericht Testspiele Juli 2018

 

Zwei weitere Siege in Testspiele! Am Donnerstag gewann der FCT verdient mit 4:1 (0:2)bei der SG SV Alfeld/ SV Förenbach. Torschützen warten Benedikt Mühlbauer 2x, Steffen Ibler und Julian Hollweck. Zwei Tage später ließen die Jungs von Trainer Anton Kraus einen deutlichen 6:1 ( 5:1) Erfolg gegen die zweite Mannschaft der DJK SV Berg folgen. In der einseitigen Partie trafen Michael Kastner 2x, Julian Hollweck, Tobias Scherer, Markus Graf und Benedikt Mühlbauer.

Am Mittwoch trifft der FCT zuhause auf einen deutlichen stärkeren Gegner, in der zweiten Pokalrunde ist der Kreisligist TSV Winkelhaid zu Gast. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in Trautmannshofen.

Am Freitag findet dann das letzte Testspiel statt, um 18:30 trifft man auswärts auf die DJK SV Oberwiesenacker die leider nicht mehr in der A-Klasse Nord Ost vertreten sind. Somit wird es im laufenden Ligabetrieb kein Derby mehr geben

Trautmannshofen gewinnt den 19. TEVI Cup

 

Mit einem 2:0 (1:0) Sieg gegen den Kreisligisten SV Lauterhofen konnte der FCT etwas überraschend aber nicht unverdient für sich entscheiden. In einem durchaus temporeichem Spiel war es Anton Kraus der seine Mannschaft mit einem Schuss vom Strafraumeck mit 1:0 in Führung brachte. Sowohl der FCT durch Steffen Wittmann als auch die Gäste vom SVL hatten gute Möglichkeiten in der ersten Hälfte. Auch in der zweiten Hälfte ging es munter weiter und Lauterhofen drängte auf dem Ausgleich. Es fehlte jedoch manchmal das Quäntchen Glück zum Ausgleich. Nach einer schönen Kombination wäre der FCT frei vorm Tor gewesen und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte Tobias Scherer mit Glück durch einen abgefälschten Schuss zum 2:0. Mit dem Sieg sicherte sich die Mannschaft nicht nur den ersten Preis in Form eines 55" TV´s, sondern auch den Einzug in die zweite Runde des Kreispokales. Der Gegner steht noch nicht fest, das Spiel findet am Mittwoch den 1. August statt.

Im Spiel um Platz 3 zwischen den TSV Stöckelsberg und der SG Litzlohe / Pilsach stand es nach 70min 3:3 und es musst die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Erst mit dem 8ten Schützen war dann eine Entscheidung getroffen und es stand 11:10 für den TSV Stöckelsberg. 

Ein schönes Turnier mit tollen Mannschaften ging zu Ende und wir freuen uns bereits jetzt auf das Jubiläumsjahr 2019, dann gibt es zum 50jährigen Gründungsjubiläum des FCT den 20igsten TEVI-Cup.

14.Juli 2018

FC Trautmannshofen : SVL Traßlberg 5:2 (2:0)

 

Im ersten Testspiel gewann der FCT deutlich und verdient mit 5:2 (2:0). Trotz einiger Ausfälle bedingt durch das Grottenfest zeigte der FCT eine gute Partie. Für den FCT trafen 2x Tobias Scherer, Benedikt Mühlbauer, Steffen Wittmann und Sasha Gradl. Letzterer feierte Premiere in der Ersten Mannschaft des FCT und gelang dabei gleich ein Treffer, da dürfen gern noch viele folgen...

Spielberichte 2017/18

22.April.2018

FC Trautmannshofen : TSV Wolfstein2 0:1 (0:0)

 

Eine bittere und unnötige Niederlage kassierte der FCT letzten Sonntag zuhause gegen die zweite Mannschaft des TSV Wolfstein. Damit ging auch eine lange Serie zu Ende, die letzte Heimniederlage datierte fast genau ein Jahr zurück, damals am 23.04.2017 gegen den FC Sindlbach. Es war klar das diese Serie auch irgenwann einmal enden wird, dass es gegen den TSV Wolfstein passiert war dann doch überraschend. 

Das ganze Spiel über dominierte der FCT das Spiel, kam in der ersten Hälfte auch zu einigen guten Chancen konnte sie jedoch nicht konsequent nutzen. Die Devensive stand extrem gut und ließ wenig zu. Doch nach der Pause kam Wolfstein mit einer der ganz wenigen Chancen vors Tor und konnte Kapital daraus schlagen. Beim Abschluss kam unser Torwart Patrick Ehrnsberger zu spät und holte den Gegner von den beiden. Den berechtigten Elfmeter verwandelten die Gäste sicher und gingen mit 1:0 in Führung. Diese Führung konnte Sie bis zum Ende verteidigen, alles anlaufen halt nix und so richtig Druck konnte man auch gar nicht aufbauen. 

Mit dieser Niederlage verabschiedet man sich auch endgültig aus dem Aufstiegsrenner bei dem man eh nur noch theoretische Chancen gehabt hatte. Bei jetzt 11 Punkten Rückstand und einem Spiel weniger ist der Zug abgefahren. 

Am heutigen Samstag spielt man um 14 Uhr in Woffenbach bei der dortigen zweiten Mannschaft!

 

15.April.2018

DJK Neumarkt : FC Trautmannshofen 0:2 (0:1)

 

Nach einer Anlaufphase von 15min kam der FCT langsam ins Spiel und erarbeite sich erste Chance die jedoch nicht gut fertig gespielt wurden. Sowohl Markus Graf als auch Johannes Altmann hatten beste Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch am Torwart der DJK. Bei der nächsten Chance gab es ordentlich Proteste der FCT´ler die den Ball klar hinter der Linie sahen, der Schiedsrichter war jedoch anderer Meinung und lies das Spiel weiterlaufen. Durch einen Freistoß von Anton Kraus war es Jonas Werner der im ersten Versuch den Torwart anköpfte und im Nachsetzen zum 1:0 abstaubte. 

Auch nach der Pause war der FCT besser im Spiel und dem 2:0 deutlich näher als die DJK dem Ausgleich. Nach der ersten gelb-roten Karte für die DJK wurde es etwas leichter und man stellte relativ schnell auf 2:0. Johannes Altmann nutze eine Ecke von Anton Kraus und der Frust der DJK wurde größer. Der Torschütze zum 2:0 wurde brutal von den Beinen geholt und der DJK´ler sah dafür die glatt rote Karte. Danach kam keine weitere Gegenwehr mehr und der FCT hätte sogar noch das ein oder andere Tor machen können.

In der Tabelle hat sich vorne nix getan, alle 5 Mannschaften haben einen Dreier geholt. Oberwiesenacker sogar ohne überhaupt zu spielen da die Pöllinger Reserve gar nicht erst angetreten ist. Kommenden Sonntag hat der FCT ein Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Wolfstein. Die Wetteraussichten versprechen einen super Nachmittag auf dem Fußballplatz also unterstützt den FCT fleißig und kommt vorbei!

 

8.April.2018

FC Trautmannshofen : FSV Oberferrieden 1:1 (1:0)

 

Bitteres Unentschieden wenngleich es unterm Strich verdient war. Der FCT kam besser ins Spiel und hatte durch Johannes Altmann und Benedikt Mühlbauer bereits in der Anfangsphase gute Chancen zur Führung. Steffen Wittmann war es jedoch der den FCT nach einem langen Ball von Anton Kraus in Führung brachte. Gerade in dieser Phase kam Oberferrieden besser ins Spiel und musste den Rückstand hinnehmen. 

Nach der Pause rückte jedoch erstmal der Fußball in den Hintergrund. Ein Spieler der Gäste verletzte sich bei einem Flankenversuch schwer und es musste der Rettungswagen alamiert werden. Erst letzte Woche kam es ebenfalls zu einem Rettungswagen-Einsatz, eine Tradition die man nicht wirklich haben möchte. Das Spiel wurde daraufhin für 30 Minuten unterbrochen bis der Spieler versorgt wurde und abtransportiert werden konnte. An dieser Stelle Gute Besserung an den verletzten Spieler!

Nach der langen Unterbrechnung kam der FSV Oberferrieden immer besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Der FCT lauerte auf Konter konnte jedoch keine nennenswerte Chance mehr erspielen. Fast hätte es der FCT bis ins Ziel geschafft doch in der Nachspielzeit traf Markus Graf den Gästestürmer unglücklich am Fuß und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Unser Ersatzkeeper Stephan Moosburger war zwar noch mit den Fingerspitzen dran,konnte den Ausgleich zum 1:1 auch nicht mehr verhindern. Sehr bitter aber aufgrund der Drangphase der Gäste völlig verdient. Dem Schiedsrichter Oliver Johannes muss man an dieser Stelle ein Lob aussprechen da er die gesamte Partie absolut soverän und fair gepfiffen hatte. 

Nach der unnötigen Niederlage letzten Montag in Eismannsberg verpasste es der FCT erneut sich ins Aufstiegsrennen einzumischen. Zumindest hielt die Heimserie ohne Niederlage in der laufenden Saison.

 

2.April.2018

Bittere Niederlage beim SC Eismannsberg!

 

Mit einer 1:0 Auswärtsniederlage kommt der FCT aus Eismannsberg zurück und hat die Chance ausgelassen nach dem überraschenden Sieg gegen den Tabellenführer am Samstag nochmal nachzulegen. Durch die Verletzung von Patrick Ehrsnberger kam unser Wintertransfer erstmal zum Einsatz. Stephan Moosburger hat sich entschieden seinen Heimatverein zu helfen falls Not am Mann ist und bereits am zweiten Spieltag nach der Winterpause war es soweit. Nach über 15 Jahren Abwesenheit ist unser Moosi wieder dort wo er hingehört, ins Tor des FCT Willkommen zuhause Moosi!!!

Eismannsberg war von Anfang an auf Verteidigung aus und brachte jeden Ball lange nach vorne. Der schwer bespielbare Platz war ein Problem für den FCT und auch die langen Bälle wären meist zu lang. In der ersten Hälfte gab es wenig nenneswertes, lediglich ein fragwürdiges Foul an Tobias Scherer in der 40min im Strafraum doch der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für den SCE. Bei dieser Aktion verletzte sich Tobias Scherer auch noch und musste ausgewechselt werden. 

In der zweiten Hälfte war es ein ähnliches Spiel. Die erste gute Chance für den FCT war ein Freistoß an die Latte. Durch einen unnötigen Ballverlust kam Eismannsberg völlig frei vors Tor von Stephan Moosburger, dieser konnte erst noch glänzend parieren war jedoch beim Nachschuss machtlos und es stand 1:0 für die Hausherren. 

Diese Niederlage tut sehr weh da man mit einem Sieg doch tatsächlich wieder aktiv ins Aufstiegsrennen mitgemischt hätte. Doch die nächste Chance steht schon vor der Tür, kommenden Sonntag ist der Tabellenzweite Oberferrieden zu Gast in Trautmannshofen. Dann ist Zeit für Wiedergutmachung!

 

31.März.2018

FCT schlägt den Spitzenreiter SC Oberölsbach 2:0 (0:0)

 

Endlich wurde nach einer langen Winterpause wieder Fußball gespielt. Und dann war da gleich der Tabellenführer aus SC Oberölsbach zu Gast. Während Anton Kraus so gut wie aus dem Vollen schöpfen konnte sind die Gäste ersatzgeschwächt angereist. Und sie taten alles daran sich weiter zu schwächen. Lukas Meis hatte in der dritten Minute einen Totalausfall und sprang mit zwei gestreckten Beinen völlig brutal in die Beine von Thomas Bösl. Eine rote Karten für den SCO und ein Verletzter Spieler für den FCT waren die Folge. Zweiterer wurde kurze Zeit später mit dem Rettungswagen Richtung Krankenhaus transportiert. An dieser Stelle Gute Besserung Tomse! Was den Gästespieler allerdings zu dieser Attacke hingerissen hat....nur er selbst wird es wissen. Vielleicht erklärt das auch das der SCO als einzige Spitzenmannschaft in der Fairplaytabelle sehr weit unten zu finden ist, denkt mal drüber nach.

Es wurde aber auch Fußball gespielt. Obwohl in Überzahl tat sich der FCT schwer, richtig gute Chancen gab es in der ersten Hälfte noch nicht. Die Gäste aus Oberölsbach hatten Pech als ein abgefälschter Freistoß an der Latte landete. Zweimal parierte auch unser Keeper Patrick Ehrnsberger glänzend im 1 gegen 1. 

 

Nach der Pause wurde der Druck des FCT immer größer. Nach einer feinen Flanke von Tobias Scherer scheiterte Johannes Altmann erst per Kopf am Keeper, konnte jedoch den Abstauer nutzen und den Ball über die Linie drücken zum viel umjubelten 1:0. Kurze Zeit später hätte man höher führen müssen doch scheiterte man mehrmals an Besten Möglichkeiten. Zwanzig Minuten vor Schluss verletzte sich unser Keeper beim Fallen unglücklich und musste durch einen Feldspieler ersetz werden. Jonas Werner nahm sich der Sache an und hielt bis zum Schluss die Null. Die Erlösung lieferte Benedikt Mühlbauer in der 80min aus dem Strafraumgewühl heraus mit dem 2:0. Kurz vor Schluss deziminerte sich Oberölsbach erneut, diesmal mit einer gelb-roten Karte wg. wiederholtem Foulspiel. 

Ein schöner Start in die Rückrunde auch wenn man dies nicht überbewerten darf. Die Gäste waren sehr schwach an diesem Tag und die frühe rote Karte tat ihr übriges dazu.

Gleich am Ostermontag geht es mit einem Auswärtsspiel beim SC Eismannsberg weiter. Nur dort kann der heutige Sieg erst wertvoll gemacht werden!

16.März 2018

Freitag Abend Sieg im letzten Testspiel!

Mit 4:2 gewann der FCT am gestrigen Abend bei Hubertus Köfering (nicht SSV wie angekündigt.... ich hoffe es sind keine Fans nach Regensburg gefahren 

Bei Flutlicht und teilweise Nieselregen beherschte der FCT die erste Hälfte. Bereits nach einer viertel Stunde musste man verletzungsbedingt wechseln was bei nur einem Ersatzspieler automatisch heißt dass das Wechselkontigent erschöft ist. Johannes Altmann brachte den FCT in Führung, Michael Kastner erhöhte vor der Pause auf 2:0. Nach der Pause kam Köfering etwas besser ins Spiel und konnte bis zur 65min zwei Treffer erzielen und es stand 2:2. Doch zum Schluss hin war der FCT wieder Herr im Haus und versuchte trotz der schwierigen Bodenverhälntisse den Ball laufen zu lassen. Ein Doppelpack von Benedikt Mühlbauer machten den 4:2 Sieg perfekt.

Voraussichtlich wird am Sonntag den 25.03. die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel bei den Juralöwen eröffnet, mal abwarten ob das Wetter auch mitspielt.

By the way: Heute Abend um 19:30 Jahreshauptversammlung in der Gastwirtschaft Schraml

13.März 2018

Ein Sieg und eine Niederlage am Wochenende: Am Samstag konnte man in Döllwang mit 3:1 gewinnen (Torschützen 2x Ben Mühlbauer, 1x Johannes Altmann) ehe man am Sonntag mit 1:2 gegen die SG Rohr / Möning den kürzeren zog (Tor Anton Kraus).

Am Freitag steht ein weiteres Testspiel an, um 19:30 beim SSV Köfering.