Willkommen beim FC Trautmannshofen Laabertal e.V.

Aktuelles aus unserem Verein

5:0 Sieg in Hörmannsdorf

 

Keine Probleme hatte der FCT beim Kreisklassen-Absteiger aus Hörmannsdorf. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte das Spiel auch zweistellig werden können. Für den FCT trafen:

0:1 4min Patrick Mack (Vorlage Mühlbauer)

0:2 24min Elias Vogl (Vorlage Mühlbauer)

0:3 61min Benedikt Mühlbauer (Vorlage A. Zitzmann)

0:4 65min Benedikt Mühlbauer (Vorlage T. Moosburger)

0:5 70min Johannes Altmann (Vorlage Mack)

Zudem vergab Patrick Mack in der zweiten Hälfte noch einen Strafstoß. Auch der Pfosten stand pro Halbzeit 1x im Weg und verhinderte ein höheres Ergebnis. Trotz zahlreicher Ausfälle und Absagen war eine schlagkräftige Truppe am Platz die auch nach zahlreichen Wechsel immer noch ordentlich Fußball spielte. 

 

Es wird weiter fleißig getestet, hier nochmal eine aktuelle Übersicht aller kommenden Spiele:

Samstag 20.07. 14:30 Uhr FCT II : TV Parsberg II

Montag 22.07. 19:00 Uhr FC Sindlbach : FCT (Toto-Pokal)

Mittwoch 24.07. 19:00 Uhr FC Neumarkt Süd : FCT (Toto-Pokal)

Freitag 26.07. 18:30 Uhr SV Lauterhofen : FCT (Kirwa-Freundschaftsspiel in Lauterhofen) 

Samstag 27.07. 16:00 Uhr FCT II : FC Holzheim II

Mittwoch 31.07. 19:00 Uhr FCT II : SV Lauterhofen II

Samstag 03.08. 18:30 SV Pölling II : FCT

Sonntag 04.08. Freundschaftsspielwochenende BFV, Gegner noch unklar

 

Am Sonntag den 11.08. geht es dann in die Punkterunde, sowohl die erste als auch zweite Mannschaft spielt zuhause gegen FB Reichertshofen. Den Termin bitte schon mal vormerken!

Turniersieg im Elfmeterschießen gegen den SV Lauterhofen!!!

 

Einen besseren Abschluss für das Jubiläumswochenende hätte es nicht geben können. Wie im Vorjahr des TEVI-Cups stand der FC Trautmannshofen im Finale gegen den SV Lauterhofen. Damals endete das Spiel mit 2:0 für die Heimmannschaft. Und auch in diesem Jahr sollte der FC Trautmannshofen der Sieger der Partie sein, allerdings weitaus dramatischer als im Vorjahr. In der 10min ging der FCT glücklich in Führung, ein Freistoß von Anton Kraus wurde länger und länger, der Keeper des SVL unterschätze den Ball und ermöglichte mit seinem Fehler das 1:0. Auch Florian Stigler (der nur für die verhinderten beiden anderen Keeper eingesprungen war) im Kasten des FCT ermöglichte mit einem Fehler den Ausgleich des SVL. Ein Weitschuss von Simon Fürst konnte er nicht festhalten und fälschte den Ball ins eigene Tor ab. Lauterhofen war jetzt richtig gut im Spiel und dominierte die Heimelf. Mit einem klasse Zuspiel in die Spitze wurde SVL-Stürmer Wastl klasse in Szene gesetzt. Der Verteidiger Jonas Werner hatte keine Möglichkeit mehr den Spieler zu stoppen und holte Wastl von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Wastl sicher zum 2:1. Achim Meier hätte kurz vor der Pause noch auf 3:1 erhöhen können, sein Schuss aus kurzer Distanz rutsche ihn jedoch leicht über den Fuß. Für den FCT hatte Patrick Mack noch eine gute Kopfballchance, ein Schuss von Sascha Gradl konnte Simon Gottschalk klasse parieren. 

Zur zweiten Hälfte wurden auf beiden Seiten mehrmals gewechselt, der FCT profitierte etwas mehr davon und konnte die Dominanz des SVL aus Halbzeit 1 bremsen. Nach einer Stunde dezimierte sich Trautmannshofen durch eine gelb-rote Karte von Jonas Werner. Das Unterfangen Ausgleich sollte dadurch nicht einfach werden. Die Kicker des FCT gaben sich aber nicht auf und kamen mit einem Standard zum Ausgleich. Eine Flanke von Sascha Gradl köpfte Sebastian Lang am langen Pfosten zum umjubelten 2:2 Ausgleich ein. In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch. Nach einem harten Tritt von Simon Fürst an Patrick Mack zog der Schiedsrichter die rote Karte für den SVL-Akteur. Die letzten Minuten ging es somit 10 gegen 10 weiter, mit einigen weiteren Wechseln schleppten sich beide Mannschaften ins Elfmeterschießen. Spannender konnte das Finale nicht sein, die rund 300 Zuschauer kamen auf Ihre Kosten.

Der FCT durfte beginnen, Benedikt Mühlbauer scheitere jedoch an Simon Gottschalk. Vom SVL trat als erstes Karsten Renner an und schob den Ball knapp am Tor vorbei. Auch die beiden nächsten Versuche konnten von Simon Gottschalk und Florian Stigler gehalten werden. Die Versuche 3 und 4 konnte jede Mannschaften verwandeln, die Spannung spitze sich zu. Als letzter Schütze vom FCT trat Kapitän Steffen Ibler an und verwandelte mit einem satten Schuss unter die Latte. Auch beim SVL war der Kapitän der letzte Schütze, Achim Meier übernahm die Verantwortung. Florian Stigler erwischte die richtige Ecke und konnte den halbhohen Schuss mit den Fäusten entschärfen, der Turniersieg blieb erneut in Trautmannshofen und der SVL muss sich erneut gegen den Nachbarn geschlagen geben. 

Was für ein gigantisches Wochenende!!!

1. Mannschaft Meister Saison 2018/19 A-Klasse Nord Ost

 

Fußballerisch hat seit der Saison 2016/2017 der Spielertrainer Anton Kraus das Zepter in der Hand. Unter ihm konnte man den alljährlichen TeVi-Cup noch zwei weitere Male gewinnen. 

 

Nachdem man in den ersten beiden Jahren mit Platz 4. und 5. immer oben mitgespielt hat, war die Saison 2018/2019 der große Erfolg des FCT.

Der Fußball schreibt halt doch die schönsten Geschichten! 

Pünktlich zum 50 jährigen Jubiläum schaffte die erste Mannschaft um Spieltrainer Anton Kraus mit einer extrem souveränen Leistung über die ganze Saison hinweg die verdiente Meisterschaft der A-Klasse Nord Ost und den Aufstieg in die Kreisklasse.

 

Mit einem 7:0 Auftaktsieg bei der zweiten Mannschaft des TSV Winkelhaid setzte man sich gleich am ersten Tag an die Tabellenspitze. Danach folgten jedoch ein paar Unentschieden zuhause und am 30.09.18 eine Niederlage zuhause gegen den FSV Oberferrieden. Niemand hätte damals für möglich gehalten das dies die einzige Niederlage in der ganzen Saison bleiben sollte. Vor allem in der Rückrunde eilte der FCT von Sieg zu Sieg und konnte sich vor dem Spitzenspiel beim TSV Burgthann am 26.05. an die Spitze setzen. 3 Spieltage vor Schluss kam es also zum großen Showdown bei den Franken in Burgthann. In der Halbzeit war man noch mit 0:1 in Rückstand, drehte das Spiel jedoch durch Tore von Markus Graf, Benedikt Mühlbauer und Tobias Scherer zu einem viel umjubelten 3:1-Auswärtssieg. 

 

Im alles entscheidenden letzten Heimspiel bei dem nur noch ein Punkt zur vorzeitigen Meisterschaft notwendig war, sagte der Gegner aus Moosbach kurzfristig ab. Vor einer großartigen Zuschauerkulisse kam es dann nur zu einem Gaudi-Spiel zwischen der Meistermannschaft und einer Mischung aus Jugend- und AH-Spielern, welches in eine grandiose Meisterfeier endete

 

Am Ende der Saison wurde der FCT mit 65 Punkten und 106:30 Toren deutlich Meister. Man war die beste Heimmannschaft, die beste Auswärtsmannschaft, die beste Offensive, die beste Defensive, hatte mit Tobias Scherer (27 Toren) den Torschützenkönig und mit Anton Kraus (25 Vorlagen) den besten Vorlagengeber in der Mannschaft. Verdienter kann ein Aufstieg nicht sein. 

 

Nächste Jahr geht es dann in der Kreisklasse um neue Herausforderungen, um den großen Kader auch genügend Spielpraxis zu geben wird für die Saison 2019/2020 auch wieder eine zweite Mannschaft gemeldet die in der B-Klasse antritt.

  

Hinten von links:

Michael Kastner, Jonas Werner, Tobias Scherer, Christian Blomenhofer, Christoph Ehrnsberger, Sasha Gradl, Julian Hollweck, Timo Moosburger, Sebastian Lang, Markus Graf, Thorsten Wittmann

Mitte von links:

Maximilian Kraus, Thomas Bösl, Steffen Ibler, Christian Schwarz, Thomas Käsewieter, Johannes Zitzmann, Benedikt Mühlbauer, Thomas Moosburger, Trainer Anton Kraus, Andreas Semmler, Johannes Altmann

Vorne von links:

Patrik Ehrnsberger, Stephan Moosburger

26.Mai 2019

TSV Burgthann : FC Trautmannshofen 1:3 (1:0)

 

Am Sonntag machte der FCT einen ganz großen Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg. In beeindruckender Art drehte der FCT einen Rückstand in der zweiten Halbzeit zu einem verdienten 3:1-Auswärtssieg. Doch der Reihe nach...: 

Die Vorrausetzungen an diesem sonnigen Sonntag waren klar, Burgthann brauchte unbedingt einen Sieg um sich wieder an die Spitze zu setzen. Der FCT reiste jedoch mit einer großen Portion Selbstvertrauen an, im Gepäck eine beeindruckende Serie und im Kader waren an diesem Tag 19 Mann. Bessere Voraussetzungen konnten es nicht sein. Vor ca. 250 Zuschauern begann die Partie recht munter. Die erste große Möglichkeit hatte Tobias Scherer gleich nach ein paar Minuten, die Burgthanner konnten ihn jedoch mit einer Grätsche in letzter Minute vom Torschuss abhalten. Doch auch Burgthann hatte gute Chancen, in der 15min hatte Patrick Ehrnsberger den schnelleren Reflex und konnte den Ball kurz vor dem einschussbereiten Burgthanner Stürmer festhalten. In der 25min gab es eine verletzungsbedingte Unterbrechung, Jonas Werner rauschte im Kopfballduell mit dem Gegner zusammen. Während unser Spieler nur etwas Schädelbrummen hatte, musste der Gegner mit einem Verband verarztet werden, konnte jedoch weiterspielen. Das nächste Highlight des Spiel war Sasa Bosic vorbehalten, doch sein Schuss setzte er nur knapp am rechten Pfosten vorbei, Glück für den FCT. In der 31min ging die Heimelf jedoch in Führung, ein langer Freistoß auf den zweiten Pfosten konnte Jens Rubbel mit dem Kopf über unseren Keeper verlängern. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung verdient, fast hätte Mühlbauer mit einem Kopfball kurz vor der Pause den Ausgleich erzielt. Sein Versuch ging jedoch aus kurzer Distanz kläglich übers Tor. So gingen die Gastgeber mit 1:0 in die Halbzeit und waren zu diesem Zeitpunkt wieder Tabellenführer.

 

Die zweite Hälfte sollte jedoch die Wende bringen, die Gäste aus der Oberpfalz zeigten eine richtig gute Moral und kamen perfekt aus der Kabine. Nach 5 gespielten Minuten gab es einen Freistoß auf der halbrechten Seite. Am Ball steht mit unserem Trainer Anton Kraus der beste Vorbereiter in der Liga, und auch jetzt sollte es wieder klingeln. Seine Flanke fand in der Mitte den Kopf von Markus Graf, der aus kurzer Distanz den Ball ins Dreieck köpfte. Sein 13. Saisontor war zugleich auch das 100. Tor des FCT in dieser Saison, und vermutlich das bisher wichtigste. Nachdem der erste große Jubel vorbei war, riss der FCT das Spiel an sich. Das Spiel wurde insgesamt härter und es gab einige gelbe Karten. In der 64min gab es erneut Grund zum Jubel auf der FCT-Seite. Der kurz zuvor eingewechselte Sascha Gradl flankte punktgenau auf den eingelaufenen Kapitän Benedikt Mühlbauer, der den Ball zuerst mit der Brust annimmt, einmal aufkommen lässt und dann per Drehschuss ins kurze Eck zum 2:1 verwandelte. Spiel gedreht! Ein paar Minuten später sicherte Patrick Ehrnsberger mit einer Hammer-Parade die Führung als er einen Schuss aus 20m mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten lenkte. Spätestens jetzt ahnten die Franken das heute nix mehr zu holen ist, in der 73min sah man es auf der Anzeigentafel schwarz auf weiß. Mit einer Konteraktion griff der FCT in Überzahl an und hatte beim Abspiel in die Spitze großes Glück das der Ball vom Burgthanner Abwehrspieler so unglücklich abgefälscht wurde das die Bahn für Markus Graf und Tobias Scherer frei war. Uneigennützig legte Markus Graf im Strafraum quer und Tobias Scherer musste den Ball nur noch über die Linie drücken. 3:1!!! Jetzt war der FCT nicht mehr einzuholen, die Moral der Gastgeber war gebrochen. Der FCT brachte das Spiel konzentriert nach Hause und hätte fast nochmal jubeln dürfen. Ein sattes Pfund von Sascha Gradl segelte an den Innenpfosten und vor dort wieder raus. Beim Schlusspfiff fand der Jubel keine Grenzen mehr, man merke welche Anspannung in den Spielern steckte, doch nun war es geschafft und der FCT hat am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den SV Moosbach die ganz große Chance auf die Meisterschaft. Es reicht ein Punkt aus den letzten beiden Spielen, man ist also nicht mehr weit weg vom großen Ziel!

SG Litzlohe/Pilsach 1:2 FC Trautmannshofen

 

DERBYSIEGER!!!! 2:1-Sieg in Pilsach

Mit einem hart erkämpften 2:1 (2:0) Auswärtssieg kehrt der FCT vom Auswärtsderby in Pilsach zurück. Gegen die Mannen aus Pilsach und Litzlohe brauchte es viel Geduld, Glück und Kaltschnäuzigkeit für den Sieg. 

Der FCT kam schwach in die Partie und überlies der SG erst einmal das Feld. Die beste Chance vergaben die Gastgeber in der 25min mit einem Schuss aus 16m knapp übers Tor. Danach rettete Patrick Ehrnsberger im 1:1 gegen den Pilsacher Stürmer. Doch dann schlug der FCT eiskalt zu. Ein traumhafter Chip-Ball genau zwischen Abwehr und Torwart von Johannes Altmann nahm Tobias Scherer per Kopf mit und ließ den Keeper ins Leere laufen, allein vor dem Tor hämmerte unser Toptorschütze den Ball in Bedrängnis noch unter die Latte. Keine 5min später schloss erneut Tobias Scherer einen klasse Angriff über mehrere Stationen ab. Markus Graf passte von rechts in Mitte und Tobias Scherer hatte keine Mühe den Ball aus kurer Distanz ins Eck zum 2:0 zu schieben. 

Nach der Pause waren es jedoch erneut die Hausherren die mehr Druck aufbauten. Trautmannshofen beschränkte sich aufs verteidigen, was auch bis dato gut gelang. Die Partie wurde härter und härter was auch auf den Ersatzbänken zu immer mehr Diskussionen und Wortgefechten führte. Eine verunglückte Flanke direkt im Blickfeld der Sonne verhinderte unseren Keeper die Sicht und flog ins lange Eck zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Heimelf hatte nun Blut geleckt und wollte den Ausgleich. Trautmannshofen versuchte über den ein oder anderen Konter die Entscheidung zu machen. Zwei gefährliche Freistöße der SG sorgten für Gefahr, doch einer ging ans Lattenkreuz und der andere weit am Tor vorbei. Beim vorherigen Foul sah Steffen Ibler etwas überraschend gelb-rot. Kurze Zeit später holte ein Spieler der SG Anton Kraus als letzer Mann brutal von den Beinen, zum Verwundern aller mitgereisten FCT-Fans gab es nur die gelbe Karte. Die Gemüter waren nun auf beiden Seiten extem erhitzt, doch es passierte nichts wichtiges mehr und der FCT sicherte sich auch im 8ten Auswärtsspiel den 8ten Sieg, Respekt! Mit dem Sieg klettert der FCT bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze ran, mit 6 Siegen in Folge hat man zudem auch eine richtig dicke Brust für die nächsten Aufgaben.

Termine 2019

23.03 um 19:30 Uhr   Helferessen

12. - 14.07                    50-jähriges Jubiläum 

13. - 14.07                    Tevi-Cup

13.09                             Schafkopfrennen

02.10 um 19:30 Uhr   Lottoessen

19.10 um 19:30 Uhr   Jahreshauptversammlung 

07.12. um 19:30 Uhr   Weihnachtsfeier

25.12. um 19:00 Uhr  Christbaumversteigerung

..2019..

Fitnessstudio Öffnungszeiten

24.12  10:00 - 16:00 Uhr

25.12  10:00 - 16:00 Uhr 

26.12  10:00 - 16:00 Uhr

 

31.12  10:00 - 16:00 Uhr

1.1      12:00 - 18:00 Uhr

Weihnachtsfeier am 8.12.2018 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Schraml

Weihnachtsmarkt 

 

Der wunderschöne Weihnachtsmarkt findet am 16. Dezember ab 14:00 Uhr statt.

Es werden heiße Getränke, Bier und leckere Bratwürste verkauft.

18. November 2018

FC Trautmannshofen 5:0 FC Ezelsdorf 2

 

14.Oktober.2018

FC Trautmannshofen 6:0 Wendelstein II 6:0

 

Mit einem Schützenfest stoppte der FCT den Lauf der Wendelsteiner Kicker, die zuvor 3 Spiele in Folge gewonnen hatten und auf Platz 2 der Formtabelle waren. Doch so deutlich wie das Ergebnis ausschaut, so klar war das Spiel am Anfang nicht. In der ersten Hälfte war es ausgeglichen, zwingende Torchancen gab es nicht viele. In der 32min brachte Tobias Scherer den FCT mit 1:0 in Führung. Markus Graf spielte mit dem Außenriss einen klasse Pass in den Lauf von Tobias, der tanzte noch den Towart aus und schob ein. Kurze Zeit später hätte er nach einem tollen Solo fast das zweite Tor erzielt, doch der Keeper der Wendelsteiner reagierte glänzend und fischte den Ball aus kurzer Distanz noch aus dem Kasten. 

In der zweiten Hälfte war zunächst Wendelstein etwas stärker und war dem Ausgleich näher dran als der FCT dem zweiten Treffer. Die erste Großchance vergab jedoch Thomas Bösl freistehend aus 11m als er den Ball nur knapp übers Gehäuse schob. Das Glück half dem FCT auf die Spur. Nachdem Kapitän Benedikt Mühlbauer an aussichtsreicher Position gefoult wurde, trat Trainer Anton Kraus zum Freistoß an und hatte Glück das sein Schuss noch knapp abgefälscht wurde und unhaltbar am Innenpfosten einschlug. Das Tor wirkte richtig befreiend für die Heimelf die jetzt richtig aufdrehte. Benedikt Mühlbauer brachte auf der linken Seite eine Flanke punktgenau auf Tobias Scherer, der zum 3:0 einköpfte. In der 67min verlagerte der FCT im Mittelfeld schnell auf die linke Seite. Thomas Moosburger brachte die Flanke direkt in den Strafraum der Gäste wo bereits Benedikt Mühlbauer lauerte. Perfekt mit der Brust angenommen und mit dem zweiten Ballkontakt vollstreckt, erzielte der Kapitän das 4:0 und die Partie war gelaufen. Im Anschluss hätte sich der FCT nicht beschweren können wenn die Wendelsteiner einen Elfmeter bekommen hätten. Patrick Ehrnsberger kam im Herauslaufen zu spät und rannte den Stürmer um... der Schiedsrichter lies jedoch zum Entsetzen der Gäste weiterlaufen. Der eingewechselte Christian Schwarz steckte den Ball in der 80min genau im richtigen Moment in die Gasse, Außenverteidiger Thomas Moosburger war zur Stelle. Dieser tauchte kurze darauf im 1 gegen 1 im Strafraum auf und vollendete sicher zum 5:0. Den Schlusspunkt setze Tobias Scherer mit seinem dritten Treffer an diesem Tag, Anton Kraus war der Vorlagengeber mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld. 

Mit diesem Sieg zog der FCT am TSV Stöckelsberg vorbei der zeitgleich mit 5:3 beim TSV Ochenbruck unterlag. Platz 2 schaut schon ganz nett aus, doch der TSV Ochenbruck hat bei einem Spiel weniger nur zwei Punkte Rückstand und kann ebenfalls noch am FCT vorbeiziehen. 

Nächsten Sonntag hat der FCT erneut ein Heimspiel und es kommt zu einem echten Spitzenspiel. FCT gegen Burgthann, Zweiter gegen Erster, zweitbeste Abwehr gegen beste Abwehr, zweitbester Sturm gegen drittbester Sturm. Und das alles auf dem schönsten Platz in der Liga!!! Es wird ein spannendes Spiel werden, wir hoffen auf viele Zuschauer, schönes Spätsommerwetter und ein erfolgreiches Ergebnis für den FCT.

 

16.September.2018

FC Trautmannshofen 5:2 Rummelsberg

 

Ein hartes Stück Arbeit, jedoch am Ende auch völlig verdient gewinnt der FCT gegen die EKSG Rummelsberg und feiert seinen ersten Heimsieg. Die Gäste gingen in der 10min überraschend in Führung, Benedikt Mühlbauer schnürt jedoch innerhalb 5 Minuten einen Doppelpack und dreht das Spiel auf 2:1. Alle dachten dass das Spiel jetzt im Griff ist, doch ein Torwartfehler nach einem langen Ball ermöglicht Philipp Krieger den Ausgleich in der 26min. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr. Es sollte ein Geduldspiel werden, von Rummelsberg kam lediglich noch ein Pfostenschuss zustande. Trautmannshofen baute langsam aber sicher immer mehr Druck auf, scheiterte jedoch erst am Pfosten und dann an der Latte. Ein schöner Spielzug schloss Sascha Gradl mit einem Kraftakt ab, doch der Keeper der Rummelsberger brachte seine Hände noch dazwischen. Tobias Scherer stand jedoch goldrichtig und staubte zur 3:2 Führung ab (68min). Der Bann war gebrochen, der FCT spielte weiter fleißig nach vorne und kam erneut doch Tobias Scherer nach schöner Steilvorlage zum 4:2. Den Schlusspunkt setzte Steffen Wittmann zwei Minuten vor Schluss, auch dieser profitierte von einem Abstauber. 

Nach 6 Spielen befindet sich der FCT mit 14 Punkten auf Rang 3, immerhin noch ohne Niederlage. Ganz oben in der Tabelle thront der TSV Burgthann und der TSV Stöckelsberg. Beide haben noch eine weiße Weste und all ihre 6 Punktspiele gewonnen. Am Sonntag wird es jedoch ein echter Prüfstein für die Juralöwen werden, der FCT ist heiß darauf die erste Niederlage beizubringen und bis auf einen Punkt ran zu kommen. Anpfiff am Sonntag um 15 Uhr in Stöckelsberg.

Es gibt neue Trainingsanzüge 

bei Interesse melden Sie sich bei Dominik Kurzendorfer

Trautmannshofen gewinnt den 19. TEVI Cup

 

Mit einem 2:0 (1:0) Sieg gegen den Kreisligisten SV Lauterhofen konnte der FCT etwas überraschend aber nicht unverdient für sich entscheiden. In einem durchaus temporeichem Spiel war es Anton Kraus der seine Mannschaft mit einem Schuss vom Strafraumeck mit 1:0 in Führung brachte. Sowohl der FCT durch Steffen Wittmann als auch die Gäste vom SVL hatten gute Möglichkeiten in der ersten Hälfte. Auch in der zweiten Hälfte ging es munter weiter und Lauterhofen drängte auf dem Ausgleich. Es fehlte jedoch manchmal das Quäntchen Glück zum Ausgleich. Nach einer schönen Kombination wäre der FCT frei vorm Tor gewesen und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte Tobias Scherer mit Glück durch einen abgefälschten Schuss zum 2:0. Mit dem Sieg sicherte sich die Mannschaft nicht nur den ersten Preis in Form eines 55" TV´s, sondern auch den Einzug in die zweite Runde des Kreispokales. Der Gegner steht noch nicht fest, das Spiel findet am Mittwoch den 1. August statt.

Im Spiel um Platz 3 zwischen den TSV Stöckelsberg und der SG Litzlohe / Pilsach stand es nach 70min 3:3 und es musst die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Erst mit dem 8ten Schützen war dann eine Entscheidung getroffen und es stand 11:10 für den TSV Stöckelsberg. 

Ein schönes Turnier mit tollen Mannschaften ging zu Ende und wir freuen uns bereits jetzt auf das Jubiläumsjahr 2019, dann gibt es zum 50jährigen Gründungsjubiläum des FCT den 20igsten TEVI-Cup.

 

 

Am Donnerstag um 18:30 spielt der FCT ein Testspiel bei der SG SV Alfeld / SV Förrenbach. Am Samstag zuhause dann gleich ein weiteres Testspiel: Anpfiff ist dann 14:00 Uhr und Gegner ist die DJK SV Berg II.

Spielbericht vom 14.Juli 2018

 

FC Trautmannshofen : SVL Traßlberg 5:2 (2:0)

 

Im ersten Testspiel gewann der FCT deutlich und verdient mit 5:2 (2:0). Trotz einiger Ausfälle bedingt durch das Grottenfest zeigte der FCT eine gute Partie. Für den FCT trafen 2x Tobias Scherer, Benedikt Mühlbauer, Steffen Wittmann und Sasha Gradl. Letzterer feierte Premiere in der Ersten Mannschaft des FCT und gelang dabei gleich ein Treffer, da dürfen gern noch viele folgen...

Juli 2018

 

Es geht wieder los!!! Die kurze Sommerpause ist vorbei und die ersten Trainingseinheiten sind absolviert. Drei Neuzugänge kann Trainer Anton Kraus vermelden: Sasha Gradl und Maximiilan Kraus sind Trautmannshofener und haben zuletzt in der A-Jugend in Pölling gespielt. Vom SV Lauterhofen kommt zudem Thomas Moosburger zum FCT. Ein Fast-Neuzugang ist Thomas Käsewieter, eigentlich bereits zur letzten Saison gewechselt aber dann in der Vorbereitung mit einem Kreuzbandriss ausgefallen. Zwei kurze Einsätze am Ende der Saison hat er noch absolviert und immerhin beim Debüt gleich einen Doppelpack geschnürt. Allen Neuen herzlich willkommen, wir wünschen euch viel Erfolg!

Saisonabschluss 2017/18 mit dem 5. Platz

Unser Fitnesstrainer hat seine Grundausbildung zum Wirbelsäulentrainer erfolgreich absolviert.

 

Restprogramm des FC T

 

Fr. 18.05. Stöckelsberg : FCT

Fr. 25.05. FC T : FC Ezelsdorf II 

So. 27.05. SV Pölling II : FCT

So. 03.06. FCT : SV Stauf

So. 10.06. Wolkersdorf II : FCT

Neu ab dem 9.Mai bietet die Fitnessabteilung des FC Trautmannshofen einen neuen Kurs an 

 

Rücken-Fit

 

In Zeiten der Bewegungsverarmung zählen chronische Rückenbeschwerden, Bandscheibenvorfälle, Fehlstellungen der Wirbelsäule und Gelenkserkrankungen zu den Zivilisationskrankheiten.

Die Rückenmuskulatur dient der Wirbelsäule als Stütze und Stabilisator. Eine falsche Haltung führt zu Fehlbelastungen und beschränkt die Bewegungsfreiheit.

Das Training ist nach dem modernen, funktionellen "mein Rücken" Konzept aufgebaut und für jedes Alter geeignet

Die Wirbelsäule wird auf allen Ebenen und um alle Achsen herausgefordert, bewegt, stabilisiert und gekräftigt. Zudem wird besonders auf die Haltung und die richtige Ausführung geachtet.

 

Stärken Sie Ihren Rücken aktiv, er wird es Ihnen besonders danken.

Der Kurs findet ab dem 9.Mai.2018 immer mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr und von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Turnhalle im alten Schulhaus (Eschenbühl 3) statt. Mitzubringen ist eine Gymnastikmatte.

 

Spielbericht vom 22.April 2018

 

FC Trautmannshofen : TSV Wolfstein2 0:1 (0:0)

 

Eine bittere und unnötige Niederlage kassierte der FCT letzten Sonntag zuhause gegen die zweite Mannschaft des TSV Wolfstein. Damit ging auch eine lange Serie zu Ende, die letzte Heimniederlage datierte fast genau ein Jahr zurück, damals am 23.04.2017 gegen den FC Sindlbach. Es war klar das diese Serie auch irgenwann einmal enden wird, dass es gegen den TSV Wolfstein passiert war dann doch überraschend. 

Das ganze Spiel über dominierte der FCT das Spiel, kam in der ersten Hälfte auch zu einigen guten Chancen konnte sie jedoch nicht konsequent nutzen. Die Devensive stand extrem gut und ließ wenig zu. Doch nach der Pause kam Wolfstein mit einer der ganz wenigen Chancen vors Tor und konnte Kapital daraus schlagen. Beim Abschluss kam unser Torwart Patrick Ehrnsberger zu spät und holte den Gegner von den beiden. Den berechtigten Elfmeter verwandelten die Gäste sicher und gingen mit 1:0 in Führung. Diese Führung konnte Sie bis zum Ende verteidigen, alles anlaufen halt nix und so richtig Druck konnte man auch gar nicht aufbauen. 

Mit dieser Niederlage verabschiedet man sich auch endgültig aus dem Aufstiegsrenner bei dem man eh nur noch theoretische Chancen gehabt hatte. Bei jetzt 11 Punkten Rückstand und einem Spiel weniger ist der Zug abgefahren. 

Am heutigen Samstag spielt man um 14 Uhr in Woffenbach bei der dortigen zweiten Mannschaft!

JHV 2018

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Fußballclubs Trautmannshofen-Laabertal im Gasthaus Schraml blickte der neue Vorsitzende Josef Geitner zurück auf das vergangenen Vereinsjahr. Geitner freute sich über den „beträchtlichen Erlös“ aus dem mittlerweile traditionellen Dorffest der Vereine, das am Vatertag gefeiert wurde. Auch in diesem Jahr wird sich der Verein am Getränkeverkauf an dem Fest beteiligen. Sehr gut besucht waren auch das Schafkopfrennen am Kirchweih-Freitag und die Christbaumversteigerung.

Einen Dank richtete der Vorsitzende an alle, die beim letztjährigen TEVI-Cup geholfen hatten für die „super Unterstützung“ und an den Sponsor des Cups, Gerhard Künzel. Sportlich lief es für die gastgebende Mannschaft allerdings dieses Mal nicht so gut, sie kam auf Platz drei, dieses Jahr sei „wieder Luft nach oben“.

Großes Lob gab es für die Platzwarte Michael Leonhardt, Wolfgang Hollweck und Albert Wittmann, die in zahlreichen Arbeitsstunden „erstklassige Arbeit“ an den beiden Sportplätzen geleistet hatten und sich in „hervorragendem Zustand“ befinden.

Die erste Mannschaft beendete die vergangene Saison mit einem guten vierten Platz, die B-Jugend konnte sich über Platz zwei freuen. Die A-Jugend steht aktuell auf Platz drei „mit Tendenz nach oben“. Insgesamt zählt der Verein fünf Jugendliche, die weiterhin in Spielgemeinschaft mit Lauterhofen aktiv sind. Auch in diesem Jahr übernimmt Anton Kraus weiterhin das Training für die erste Mannschaft. Großes Lob gab es für die „sehr motivierten“ Schiedsrichter des Vereins, insbesondere für Sebastian Lang.

Die Abteilung Fitnessstudio hat einen Boom erfahren im vergangenen Jahr: Nach der Anschaffung neuwertiger Geräte trainieren insgesamt 94 Fitnessfreunde in den neu renovierten Räumlichkeiten im Schulhaus.

Erfolgreich zeigte sich auch der Bereich Breitensport. Sehr gut besucht waren die Ganzkörper-Fitnesskurse mit Dominik Kurzendorfer, neu im Angebot ist Fitness über den Beamer mit Magdalena Neuner. Alle Interessierten sind dazu herzlich willkommen, Infos gibt es bei Evi Igl-Kraus, Tel.: 09186 17224. Nicht zuletzt wegen der Fitnesssparte verzeichnete der Verein einen deutlichen Zuwachs von 256 auf 283 Mitglieder.

Ganz neu im Angebot ist die in Eigenleistung eingebaute Sauna im Schulhaus, die von fünf Familien vorfinanziert wurde. Sie kann von jedem Vereinsmitglied nach vorheriger Anmeldung genutzt werden für jeweils fünf Euro pro Person.

Für 2019 steht das 50. Vereinsjubiläum auf dem Programm, das vom 12. bis zum 14. Juli gefeiert wird. Für die Planung soll ein Festausschuss ins Leben gerufen werden, für den noch Mitglieder gesucht werden. jr

Das Fitnessstudio des FC Trautmannshofen -Laabertal e.V. im neuen Haus der Vereine  in Trautmannshofen hatte am 24. September seine Neueröffnung.

Nach längeren Umbauarbeiten wird auf einer Trainingsfläche von ca. 85 m² wieder fleißig trainiert.

Der Beitrag beläuft sich auf 6€ im Monat und dem Jahresbeitrag des Sportvereins von 42€.

 

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 18:00 - 21:00 Uhr sowie montags und freitags von 9:00 - 12:00 Uhr.

 

Bei Nachfrage wird auch außerhalb der Zeiten geöffnet. Für Fragen und Einweisung der Geräte steht ein ausgebildeter

Trainer (Dominik Kurzendorfer 0170/5489540) zur Verfügung.

Nach Absprache ist ein Probetraining jederzeit möglich.


Am Wochende findet das 50-jährige Jubiläum statt, in Verbindung mit dem TEVI-Cup. Der FCT spiel am Samstag um 14:00 gegen die SG Litzlohe / Pilsach und um 15 Uhr gegen die DJK SV Oberwiesenacker. Das Wetter soll nicht perfekt werden, dennoch rechnet der FCT mit einigen Zuschauern auf dem Platz und vor alle auf der Rocknacht im überdachten Festgeände mit 
CASH - fallowbuck rock

Bei Fragen Josef 0170 5863676